Kobold 140

Goblin 140

Das Vorwerk Kobold 140 Stromkabel golf1960 schreibt auf : Den Goblin 140 habe ich 2012 gekauft, obwohl mein vorheriger Goblin noch gut gelutscht hat. ENTERTAINMENT SET für BEFOREWORK KOBOLD 140/150. ERSATZTEILE und ZUBEHÖR für BEFOREWORK. 19,95 ?.

Zu Vergleich hinzufügen - BAG für KOBOLD 140/150 ORIGINAL Preview. Die Kobold 140 mit der schaltbaren Elektrobürste EB 360 Die Kobold 140 ist ein sehr leistungsstarker Staubsauger und ideal für Allergiker.

Bewertungen zu Vorwerk Kobold 140

Der VK150 ist kaputt! Häusermann1.: beschreibt : : Dieses kostspielige Instrument hat nach 3 1/2 Jahren aufgehört, nach nicht einmal 200 Stunden in einem tierlosen Haus. Jetzt soll der Schätzpreis von 207, der Antrieb, eine Platine, ein Steckverbinder und das Anschlusskabel ersetzt werden.

Es begann alles damit, dass die Performance abnahm und sich der Plug immer wieder auflöste. Weil die Lebensdauer von Worwerk immer gelobt wird, bin ich angesichts dieses Reparaturumfanges mehr als zufrieden. Schon nach mehreren Mängeln an der VW 135 wollte ich kein weiteres Werk mehr erwerben, aber nach einer Demonstration der VW 150 entschied ich mich dafür, vor allem wegen des niedrigeren Gewichtes, der Beweglichkeit und der besseren Saugkraft.

Aber das war sicherlich der allerletzte Sauger von uns - was nützt mir das, wenn nach ein paar Jahren beinahe ein "Totalschaden" entsteht. Allerdings ist es nicht möglich, dies als Produktionsfehler zu erklären und eine kostenlose Reparatur vorzunehmen. golf-1960 schreibe: Für den Fall, dass es sich um einen Produktionsfehler handelt: Den Goblin 140 habe ich 2012 erworben, obwohl mein voriger Goblin noch gut gelutscht hat.

Das Netzkabel ist danach immer wieder aus der Fassung geschlüpft, so dass das Instrument gestört war oder nicht mehr voll funktionsfähig war. Dann hatte ich das Instrument zu Beginn des Jahres 2016 in der Instandsetzung, die beeindruckende 235,00 kostete, beinahe so viel wie ein neuer Erstausrüster. Ich habe nach 7 Monate wieder das selbe Phänomen - das Netzkabel verrutscht und der Sauger stoppt.

lch würde dieses Ding nie wieder abkaufen. Der alte Goblins waren ihr ganzes Vermögen - mein altes rennt noch nach 25 Jahren - aber ich rate stark von diesem Vorbild ab. llep beschreibt : Der Apparat hat vorübergehende Unterbrechungen und dies nach etwas mehr als zwei Jahren normaler Nutzung in unserem Haus.

Tatsächlich haben wir dieses kostspielige Instrument erworben, in der sicheren Gewissheit, dass wir ein qualitativ hochstehendes und widerstandsfähiges Haushaltgerät haben. Ich bin erstaunt, dass ich jetzt erfahren habe, dass alle Elektrokomponenten des Saugers (bis auf den Griffschalter ) auf meine Rechnung ersetzt werden sollen. Häusermann1 schreibt weiter:

Wurde Ihr Instrument repariert? Heilige Mutter Gottes schrieb: : Bei meinem Väterchen war das Ding an. Es ist so klapprig und schlecht gearbeitet, dass ich nicht glaube, dass es sich bei dem Produkt "angeblich" um eine so bekannte Manufaktur handelt. Ich würde eher behaupten, dass jeder 135 Euro teure Bodenstaubsauger problemlos mit der hohen Leistung mitgehen kann.

Für mich ist die Firma Worwerk (und dieser Staubsauger) tot. Für den Elektro-Markt kauft man einen ordentlichen Bodenstaubsauger (z.B. Miele)! user112 beschriftet: volles und damit nutzloses Beiwerk: Job7 beschriftet: Ich habe zum Beispiel einen neuen Kobold 140 an einen Nachbar veräußert, weil die Saugkraft des Vorgängermodells bereits deutlich abgenommen hatte.

Erschwerend kommt hinzu, dass der Repräsentant dieses Gerätes es auch mitnahm. Als ich im Netz nachsah, fand ich heraus, dass dieses Produkt immer noch für über 100 EUR verkauft wird - eine Wange. Für einen älteren Menschen ist es nicht akzeptabel, mit einem so simplen Apparat wie einem Sauger überwältigt zu werden. Ich weiss von einem Kollegen bei der Arbeit, dass die Bürste des EB 360 in zwei Teile zerbrach, als jemand aus Versehen auf das Instrument trat.

Wer also noch die Vorgänger hat, gibt sie hier auf keinen Fall her! ýmike99ý schreib weiter: das Gerýt ist teuer, jetzt habe ich dieses Gerýt, und nichts geht mehr, wer mir hilft, wie es geht, dass ich den Hut zurückbringe, ich wýrde nichts dazu sage, wenn etwas kaputt ist, jemand kann mir auch etwas mitteilen, wenn er das gleiche hat, wie man den Hut wieder aufsetzt, mein Zusatzgerýt ist. ý 0815user`s: beschreibt:....:

Seit 3 Monaten haben wir nun die neue KOBOLD 140 und haben festgestellt, dass sich beim Absaugen immer mehr Feinstäube auf der elektrischen Zahnbürste ablagern. Bei Anrufen an die Firma Worwerk Direct gab es ebenfalls kein Ende. Daran sollte auf jeden Fall gearbeitet werden! Schlussfolgerung: Dies ist nun das neueste Produkt von Wirtgen! Maenzermaedel schildert : :

Auch mein aktueller Kobold 131 mit dem EVG 351 ist ein solcher MONTAGSGER, den wir vor knapp 10 Jahren ersteigert haben. Die bisherige Anlage hat über 20 Jahre gedauert und arbeitet immer noch recht gut. Während meiner Recherchen für das neue Kobold 140 bin ich auf das Seil gestossen, weil wir das Seil bereits mehrfach durch unser altes Seil ersetzt haben.

Ein zuverlässiger Vorwerk-Vertreter, aber ich muss auch gestehen, dass er mir IMMER ein anderes Instrument anlegen wollte, obwohl das ältere immer noch funktioniert. Mit den heute bekannt gewordenen Schwierigkeiten muss ich auch wieder über den Kauf eines Staubsaugers von der Firma Worms nachdenken, da die Leistung heute nicht mehr im richtigen Preisverhältnis steht. rm: Rebremerdinger auf die:?

Der Austausch der relativ kleinen und damit rasch gefüllten Filterschläuche ist eine echte Meisterleistung und der Sauger ist in dieser Beziehung ein Konstruktionsfehler, ebenso wie die Halter für das stets abrutschende Seilelement. Ich hatte mir für den Kaufpreis etwas Besseres erhofft: Rebremerdinger-Schriftzug:....: Die neue Kobold 140 wurde als Wunderwerk gelobt.

Ein Goblin aus dem Hause Worwerk! Heerschuby schrieb nie wieder: Selbstverständlich habe ich auch immer wieder die Firma Worwerk erworben. Das letzte, das ich hatte, war der von mir über e-bay für 125,-Euro zum Kauf der neuen 140. Ich muss allerdings telefonisch bei der Firma Worwerk melden, weil ich dieses Stück Scheiße nicht mitnehmen kann.

Rolands1980`s beschreibt : : Mit dem Kobold 140 bin ich sehr glücklich. Seit MÃ??rz 2010 ist er im Dauerbetrieb. Vor allem bei den Umbauten hat uns die neue Filtertechnologie des Kobold voll und ganz überzeugen können. Der Sack füllt sich immer, bis jetzt geht wirklich nichts mehr rein und die Saugkraft ist nahezu gleich geblieben.

Die zeitgleich eingesetzten Miele-Staubsauger von 2007 haben sich immer sehr rasch verstopft und im Unterschied zum Kobold viel Gebäudestaub ausgestoßen. Es brüllt sehr lauter und hört bald auf. Er hat zwar sehr gut gesaugt, überzeugt aber in der Motorlast nicht. Auch das ist vielleicht ein Sonderfall.... Ich ziehe es vor, mit dem Kobold zu saugen.

Es muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass wir nahezu nur harte Böden haben. Bei dieser Sportart machen sich die beiden nicht nackt. Die Sauger von Worwerk sind immer mit Elektrobürsten ausgestattet. Man kann den Unterschiedsbetrag kaum in Worten ausdrücken. Bei der Teppichreinigung haben Sie mit dem neuen Modell nicht wirklich viel erreicht.

Der Goblin wird ein- bis zwei Mal überfahren und der Schmutz ist weg! Meine beiden Vorfahren, meine Grosseltern und tatsächlich wo man sich per Zufall auf dem Bodenstaubsauger traf, hat man die grÃ?nen Goblins gefunden. Das Kobold 140 ist beinahe so leicht wie ein Kehrbesen, einfach zu handhaben, sehr saugfähig und leicht zu lagern.

Benötige ich wirklich einen Absaugschlauch zum Absaugen der gepolsterten Möbel, oder Kühler, Spinnweben unter der Zimmerdecke oder den Wagen, dann kann ich den Absaugschlauch auch mit einem Griff verbinden und den Kobold als Schlittensauger ausnutzen. Meine Firma hat eine Art Polsterung, Gelenk und Möbeldüsen. Einziger Defekt am Apparat ist das wirklich sehr defekte Netzkabel.

Mein Tipp: Der Kobold 140 ist ein exzellenter Sauger, der keine Schwachstellen in Handling, Filtertechnologie und Absaugleistung aufweist. Die Leitung erfüllt nicht die üblichen Anforderungen von Work- Qualität und sollte vom Werk so schnell wie möglich durch eine normale, dickere und längere Leitung ersetzt werden. Absolut einkaufen! Maenzermaedel schildert : :

In mein drittes Instrument (gekauft im Februar 2002) habe ich bereits wenigstens so viel investiert, wie die Teilekosten. Zudem waren die Leitungen hinter dem Staubsaugerstecker permanent unterbrochen, obwohl wir das Seil nie fest gewickelt haben. Auch ich habe darüber nachgedacht, den Kobold 140 zu erwerben, aber nachdem ich diese Test hier gelesen habe, werde ich ihn wahrscheinlich nicht erstehen.

Mehr zum Thema