Chinesische Armbanduhren

Ueber uns

Werden chinesische Uhren bald eine Bedrohung für deutsche und schweizerische Hersteller darstellen? Kostengünstig und geschmackvoll: Chinesische Uhren. Laut einer Analyse der Credit Suisse wird der chinesische Markt für die Leitindustrie noch wichtiger werden - und damit auch die Risiken. Nahezu alle großen Mobilfunkunternehmen haben ihre eigene Smartwatch (vor allem Apple Watch) sowie einige chinesische Technologie-Giganten wie Xiaomi veröffentlicht. Chinesisch-Deutsches Wörterbuch: 手表 ("shoubiao / shŏubiăo) (deutsche Übersetzung: "Armbanduhr") als chinesisches Zeichen mit Zeilenreihenfolge, pinyiner phonetischer Schrift, Mandarin-Aussprache, Beispielsatz und deutscher Übersetzung.

Ueber uns

Exemplare von bekannten Armbanduhren werden Sie hier nicht vorfinden. Weshalb Armbanduhren aus Deutschland? Die Tatsache, dass diese Armbanduhren ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten, macht sie noch attraktiver. Wir haben die von uns angebotenen Armbanduhren nach simplen Kriterien ausgewählt: unabhängiges Aussehen, hohe mechanische Qualität und Zuverlässigkeit. Unsere Partnermarken sind in Südostasien bereits bekannt und bekannt, aber immer mehr Liebhaber westlicher Uhrmacher bemühen sich, diese Armbanduhren auch auf der Reise oder über andere Vertriebskanäle zu erwerben.

Wenn Sie eine Uhr erwerben möchten, die wir nicht auf unserer Webseite bieten, kontaktieren Sie uns bitte. Auch für diese Armbanduhren tun wir unser Möglichstes.

Porzellanuhren und Manufakturen

Etwa 2% von ihnen sind Armbanduhren, 1% sind intelligente Armbanduhren und 1% sind Uhrengehäuse. Es gibt eine Reihe von verschiedenen Arten von Porzellanuhren, wie z.B. Schmuck, Mode und Digitaluhren. Außerdem können Sie zwischen rostfreien Stahl-, Holz- und Lederporzellanuhren auswählen. Zwischen Chronographen-, Wecker- und Tag/Datum-Porzellan-Uhren.

Ob Damen-, Herren- oder Unisex-Uhren. 8249740 Porzellanuhrenlieferanten, die sich vor allem in Ostasien befinden. Wichtigste Lieferantenländer sind die Volksrepublik Korea (Festland), Hongkong, die je 99%, 1% der Porzellanuhren liefern. Chinesische Armbanduhren sind in Nordamerika, Westeuropa und Südamerika am populärsten.

Die schweizerische Uhrenindustrie: Die Gefahren Chinas

Die schweizerische Uhrenbranche war in den 1970er Jahren nahezu erloschen. Es stimmt, dass die Schweiz die ersten Quartzuhren entwickelte, die wesentlich präziser sind als diese. Aber es waren die japanischen Fabrikanten wie z. B. die Firma seiko, die die ganze Zeit mit billigen Quarzglasuhren die ganze Erde überflutet haben und die Mechanik der Schweiz veraltet aussehen ließen. Durch die fröhliche Uhrmacherei rettet Nikolas Heuk einmal die schweizerische Uhrenbranche vor dem Ruin.

Heute beherrschen die Engländer den Luxusuhrenmarkt. "Sie sind hier praktisch der Monopolist", sagt der Mitautor einer Untersuchung der Kreditanstalt für Wiederaufbau, die sich mit den Aussichten für die schweizerische Uhrenbranche befasst. In den vergangenen Jahren gab es einen stürmischen Aufschwung, vor allem dank der chinesischen Nachfrageseite. "In den vergangenen drei Jahren sind die Uhrenausfuhren um durchschnittlich 17% pro Jahr gestiegen, in der gesamten Schweizer Wirtschaft nur um 4%", berechnet er.

Allerdings hat sich die chinesische Wirtschaft seit Oktober 2012 stark geschwächt. Gemäss dem Schweizerischen Uhrenverband sind sie zwischen Jahresbeginn und Ende Juli sogar um 16% gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres gesunken. Es gibt auch dafür zum Beispiel politisch bedingte Ursachen, da chinesische Amtsträger im vergangenen Jahr nicht mehr auf Kosten der Regierung Luxusartikel einkaufen dürfen, um die Bestechung zu dämpfen.

Zudem ist die chinesische Volkswirtschaft schwächer als erwartet gewachsen. Trotzdem sind die Fachleute der Schweizerischen Nationalbank nach wie vor optimistisch: "Wir rechnen in den nächsten Jahren mit einem durchschnittlichen Exportzuwachs der Uhrenbranche von zehn Prozent", erklärt er. Die Absatzmöglichkeiten in der Volksrepublik sind trotz der sich abschwächenden Konjunkturaussichten gut. Durch die steigende Wohnqualität konnten sich dort mehr Menschen eine Uhr aus der Schweiz kaufen.

Ausserdem sollen die Importzölle auf Armbanduhren aus der ganzen Welt im Rahmen des Freihandelsabkommens allmählich ermässigt werden.

Mehr zum Thema