Marken Brillenfassungen

Zeitlos, elegant oder modern? Brillen bekannter Marken

Marken Brillenfassungen stehen im Ruf, nahezu zeitlos im Design zu sein und zudem noch gute Qualität in Sachen Material und Verarbeitung zu bieten. Das war schon vor dreißig Jahren so, und das wird sich vermutlich nie ändern. Dabei muss allerdings unterschieden werden, um was für eine Marke es sich handelt. Während sich Hersteller wie Rodenstock tatsächlich auf hochwertig verarbeitete, klassisch elegante und recht schlichte Modelle spezialisiert haben, machen sich bei Marken wie Ray Ban, Dolce und Gabbana und anderen durchaus modische Strömungen bemerkbar, die Kollektionen wechseln ein- bis zweimal jährlich. Marken Brillenfassungen sind auf die Wünsche der jeweiligen Zielgruppe zugeschnitten.

Kunststoff, Horn, Metall, Holz oder Bambus?

Brillenfassungen

Früher waren die günstigeren Brillengestelle aus Horn gefertigt, der Rest aus edlerem Metall. Mehr stand nicht zur Wahl. Heute ist das etwas komplizierter: Horn ist sehr selten geworden als Material, meist wird es aus Kunststoff imitiert. Kunststofffassungen sind ganz vielfältig, sie können dezent und unauffällig sein. Kunststoff erlaubt alles, von auffälligen Farben über fantastische Formen bis hin zu nahezu unsichtbaren Fassungen. Und dementsprechend sind es auch häufig die etwas modischer angehauchten Brillenfassungen, die aus diesem Material gefertigt sind. Eines kann Kunststoff allerdings nicht. Er ist nicht flexibel bei gleichzeitiger Stabilität. Für Menschen mit besonderen Ansprüchen muss es dann doch das Brillengestell aus Titanflex sein, von Eschenbach etwa. Titanflex ist biegsam, die Fassungen können eigentlich nicht brechen. Dabei ist das Material leicht und unauffällig, es sieht in der einfachsten Version aus wie gebürsteter Edelstahl. Andere Metalle finden allerdings auch Verwendung, die klassischen Fassungen aus Messing, in Silberoptik oder goldfarben gibt es immer noch. Ganz modern sind Brillenfassungen aus Holz oder Bambus, die in Sachen Nachhaltigkeit natürlich die Nase vorn haben. Ob sich diese Materialien allerdings als Mainstream durchsetzen werden, steht in den Sternen.

Marken-Brillenfassungen
1/1

Marken-Brillenfassungen sind auf die Wünsche der jeweiligen Zielgruppe zugeschnitten.

Brillenfassungen für Kinder

Kinder benötigen Brillenfassungen, die ihnen gefallen, die ihnen unter Umständen auch in drei Jahren noch gefallen, und die zudem flexibel und bruchfest sind. Das schränkt die Auswahl doch schon etwas ein. Die Brille muss außerdem gut passen, und das bei einem Gesicht und einem Kopf, die sich noch im Wachstum befinden. Augenabstand, Ohrenhöhe, Nasenbreite und andere Maße müssen passen und doch einstellbar sein, damit die Brille etwas mitwachsen kann. Viele Marken Brillenfassungen bieten das nicht, die Hersteller haben sich oft auf Erwachsene spezialisiert. Allerdings sind Brillenfassungen von unbekannten Firmen nicht zwangsläufig schlecht, sie können durchaus ihren Zweck erfüllen. Der Optikfachhändler vor Ort weiß meist recht gut, was in seinem Geschäft zu finden ist und wie es um die Qualität bestellt ist. Die Beratung in Sachen Anpassung, Material und Haltbarkeit gehört zum Service.

Mehr zum Thema