Sportbrillen für Kinder

Kinder-Sportbrillen

Ob Schulsport, Freizeitsport oder auf dem Spielplatz - dank unserer robusten Sportbrille kann Ihr Kind ohne Zögern an allen Aktivitäten teilnehmen. Egal ob Minischwimmer oder kleine Skifahrer Â- fÃ?r Kinder gelten fÃ?r Sport und Spiel die gleichen Risiken und Anforderungen wie fÃ?r Erwachsene.

Die Kinderaugen sind jedoch viel empfindlicher, so dass die Sportbrillen und ihre Schutzfunktion nicht vernachlässigt werden sollten, besonders bei Kindern. Zur Sichtbarkeit nach Unfällen. Egal ob Fußball, Volleyball oder Weitsprung - Schulsportbrillen garantieren Kindern mehr Sicherheit und Spaß im Sportunterricht.

Sportbrillen für Kinder

Der Augenschutz beim sportlichen Aktivitäten ist für Kinder besonders bedeutsam. Aber es gibt hier Defizite: Rund 12.600 Verletzungen der Sehkraft treten jedes Jahr im schulischen Bereich auf. Laut der Arbeitsgruppe für Sportliche Unbedenklichkeit (ASiS) ist jedes vierte Schulkind ohne Korrektur am Breitensport beteiligt. Aus diesem Grund sollten Kinder mit Sehbehinderung nur mit einer Kontaktlinse oder einer "Schulsportbrille" arbeiten.

Eine gute Sportbrille für Kinder ist unzerbrechlich, leicht und nachgiebig. Tip: Wenn Ihre Kinder einer Sportbrille widerstehen, sollten Sie ihnen Fotos von hippen Models vorführen. Besser ist auch die Anzeige, wer gut sehen kann, im Wettkampf - tut nicht weh.

Breitensportbrillen für Kinder zum dritten Mal im Test

Die Berufsgenossenschaft der Ophthalmologen in Deutschland (BVA), repräsentiert durch Dr. Dieter Schnell und Dr. Thomas Katlun, hat ihre Eignung im schulischen Bereich mit der Kinderbrille Dummy's erprobt. Die Expertengruppe "Good Vision in Sports" an der Ruhr-Universität arbeitet seit Jahren hart. Ergebnis: Immer mehr Brillenmodelle entsprechen den Ansprüchen für den schulsporttauglichen Einsatz, so die BVA-Pressemitteilung.

Die Projektleiterin Dr. med. Dr. Gernot Jendrusch von der Sportwissenschaftlichen Fakultät für die Ruhr-Universität-Bochum beurteilt die Resultate der dritten Testkampagne positiv: "Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren haben sich die Sportbrillen bereits deutlich besser entwickelt - rund 70% der Testbrillen entsprechen den Vorgaben - aber auch dieses Mal soll das Vorhaben zur stetigen Weiterentwicklung der neuen Schulsportbrille beitragen.

Bei den ersten Versuchen im Jahr 2013 wurden laut Pressemeldung nur sieben der 16 geprüften Gläser als "schulsporttauglich" eingestuft. Laut Pressemeldung sind Alltagsgläser oft nicht für den sportlichen Einsatz zu haben. Eine Kugel kann die Gläser schlagen und brechen - scharfkantige Ecken können die Kinder schädigen. Schulsportgerechte Gläser korrigieren nicht nur eine Sehschwäche, sie können auch das Augenlicht vor Verletzung bewahren - und sollten laut Jenaer auch Teil der Sportgeräte sein.

Aber in einer Untersuchung der Ruhr-Universität, in der mehr als 1200 Schüler innen und Schüler in Nordrhein-Westfalen unter die Lupe genommen wurden, heißt es, dass jedes vierte Mädchen sehbehindert und ohne ausreichende Sehhilfen am Sport teilnimmt. Das Expertengremium hat nun einen Forderungskatalog für die Kinder- und Sportbrillenhersteller aufgesetzt. Darunter sind "unzerbrechliche Plastikgläser und -rahmen, und die Brillen dürfen keine scharfkantigen Ränder aufweisen", heißt es in der Presse.

Er muss z. B. beim Auftreffen eines Balls auf den Kinderkopf aufliegen. Bildquelle: Berufsgenossenschaft der Ophthalmologen in Deutschland e.V.

Mehr zum Thema