Apollo Brille Zurückgeben

Bedienungsanleitung APOLLO® 200 (mit Fahrgestell) APOLLO® 350 (mit Fahrgestell)

Ich musste aber auch den Rabatt für die zweite Brille zurückgeben. Die Verträge wurden gekündigt und neu abgeschlossen, Geld zurückerstattet und belastet. Erfolgt keine Rücksendung dieser Produktverpackungen im Falle einer Rücksendung der Ware, kann dies zu einer erheblichen Verschlechterung der Ware führen. "Die Gläser erreichen ihre Empfänger schnell und unbürokratisch. Es ist die klassische Optikerbrille, die man mit einer individuellen Sonnenbrille in Eichenholz-Deutschland-Froschfell-Qualität aus dem Must herausnehmen kann.

Bedienungsanleitung APOLLO® 200 (mit Fahrgestell) APOLLO® 350 (mit Fahrgestell)

Das Gerät APOLLO®-Behälter darf nur entsprechend dieser Betriebsanleitung bedient werden. Unmittelbar, Germany Immediately after receipt of Behälters, delivery on • Vollständigkeit • Beschädigung¼fen. Im Falle eines Transportschadens ist • Transport Versicherung • Transportfirma • Lieferant verständigen. Die Druckaufbauautomatik reguliert den Luftdruck unter Behälter Druckaufbaukontrolle durch Öffnen des Druckaufbauventils (2), Position B • Abschalten durch Schließen des Druckaufbauventils (2), Vorsicht beim Handhaben von N2!

Prospekt: "Umgang mit Stickstoff" ¢ Unfallmerkblatt: Kryotherm AG & Co. Kommanditgesellschaft ist nicht haftbar, wenn Behälter ohne Genehmigung des Produzenten zu verändert oder umgerüstet wird. 4 Prospekt "Umgang mit Stickstoff" Nr. 11 oben; das Etikett ist mit den nach oben gerichteten Pfeilen zu befestigen. 3. 4. fen• mit zerlegtem EK-Lifter Beim Transport mit Hilfsgeräten im Innenbereich und auf der Straße sind die nationalen Regeln zu achten, beim Sturz, Umsetzen oder Abstürzen ( "Stauen/Laschen") zu befolgen.

Die Behälter kann unmittelbar nach der Auslieferung in Gebrauch genommen werden. Temperaturerhöhte Verdunstungsverluste entstehen auf der Behälter grundsätzlich arbeiten nur mit dem EK-Siphon (2). Bei eingetauchtem Siphon (!) kann aus dem Auslassgas / Überströmventil (3) entweichen! Füll- / Ablassventil (1) 2. Überwurfmutter (3) mit Maulschlüssel (SW24) festdrehen. 3. Ablass- / Überströmventil (3) zur Druckabnahme öffnen 4. 2. öffnen. 3. abmontieren. 5. Tankventil von Behälters öffnen. 6. x tt: (.10) bei Füllstandsanzeige beachten 7. x Schritt Füllstandsanzeige (10) 7. x lm Ablass- / Überströmventil (3), konstruktiver Schieber (9) öffnen.

Flüssigentnahme ist möglich durch den Betriebsdruck im Behälter Sollte der im Behälter herrschende Betriebsdruck zur Absaugung nicht ausreichen, kann er durch Öffnen des Druckaufbau-Ventils (9) erhöht werden. Öffnen Sie das Abgas-/Überströmventil (3), bis der Betriebsdruck eingestellt ist - beachten Sie das Druckmessgerät - und schließen Sie dann das Abgas-/Überströmventil (3) wieder. Bei Außerbetriebnahme des Behälter muss dieser vollständig entleert, unter anzuwärmen und unter Licht Gasüberdruck gelagert werden, um Kondenswasserbildung zu verhindern.

Bei normaler Nutzung benötigt der Behälter keine besondere Instandhaltung oder Nachsorge. Empfohlen werden regelmäßige Prüfungen der Funktionsfähigkeit und die Dichtigkeit der Verschraubungen und Verschraubungen. Die Sicherheits-Ventile werden alle 2 Jahre an prüfen geschickt, um die richtige Funktionsweise und den richtigen Druck einzustellen. Behälter mit Vakuumverlusten sind unbenutzbar.

Geltungsbereich und Laufzeit unserer Gewährleistung richtet sich nach der in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthaltenen Vorschrift.

Mehr zum Thema