Brille zu Gesichtsform

Gesichtsform Brille

Die Brille sollte grundsätzlich zu allen Ihren Outfits passen. Eine neutrale Farbe eignet sich besonders für die erste Brille, die gut zu Ihrer Garderobe passt. Darunter fallen Schwarz, Weiß, Grau und alle Beige- und Brauntöne. Deshalb ist es besonders wichtig, das richtige Modell zu finden, das zu Ihrem Gesicht und Typ passt. Herr Spex Trendexpertin Rosemarie Scherer sagt uns, welche Brille zu welcher Gesichtsform passt.

Gesichtsproportionen eines Menschen

Die große Auswahl an Brillengestellen entspricht nun allen denkbaren Anforderungen an Form und Form. Sie haben die freie Wahl: Welche Brille steht mir, mein Gesichtsausdruck, meine Haartracht, meine Kleidung, meine Tätigkeiten, mein Körperbau? Gesichtsform: Eine dem jeweiligen Brillentyp angepasste Brille kann die Gesichtsform so ausbalancieren, dass sie dem Harmonieideal, dem Oval des Gesichts, am nächsten kommt.

Augenbereich: Einer der ersten Looks beim Kennen lernen sind die Adleraugen. Informieren Sie sich hier, wie die clevere Wahl der Gläser sie ins rechte Bild setzt. Nasenbereich: Auch die Nasenproportionen können mit der passenden Brille günstig beeinflusst werden. Der Gesichtsausdruck reicht vom Ansatz bis zum Kopf. Ist die Gesichtsform in Längsrichtung verdreht, bedeckt das oberste Drittel den Stirnbereich, das mittlere den Augenbereich mit Brauen, Ohr und Nasenschwamm und das unterste Drittel den Mundbereich und das Innere des Kinns.

Durch eine geschickte Auswahl an Gläsern können Sie die Gesichtsbereiche harmonisch aufeinander abstimmen, Vorzüge hervorheben und von kleinen Fehlern abgelenkt werden. Generell gilt: Auffällige Gesichtsbereiche sollten durch die Brille nicht besonders betont werden. Für feine Gesichter werden diskrete und unauffällige Fassungen oder Brillengläser empfohlen, während für starke Gesichter eine Brille mit starken, kontraststarken Fassungen erforderlich ist.

Welches Glas entspricht Ihrer Gesichtsform?

Rundgläser, quadratischer Bügel, Pilot- oder Wandermodell oder eine Cateye-Form? Wenn Sie eine neue Brille suchen, haben Sie oft die Qual der Wahl, denn die Brille sollte nicht nur funktionell, sondern auch stilvoll sein und vor allem zu Ihrer eigenen Gesichtsform passen. 3. Rund, eiförmig, quadratisch oder Herzform - Um die Gesichtsform zu bestimmen, können Sie Ihr Haar strikt an den Rücken knüpfen und Ihr Gesichtsausdruck im Spiegelbild sehen.

Haben Sie eine ausgeprägtere Stirn oder ein ausgeprägteres Kopfkinn? Sind die Gesichter rund oder eiförmig? Durch die Form des Gesichts wird bestimmt, welche Brille den eigenen Charakter am besten untermalt! Herr Prof. Dr. Rosemarie Schneider sagt uns, welche Brille zu welcher Gesichtsform paßt. WELCHE BRILLE FÜR WELCHE GESICHTSFORM?

Das ovale Antlitz sieht besonders stimmig aus. Der Backenknochen bildet den breitesten Teil des Gesichtes, wobei Kopf und Kopf gleichmässig eng und leicht gerundet sind. Fast alles steht in dieser Gesichtsform, so dass man mit unterschiedlichen Gestalten ausprobieren kann. "Die Auswahl der Gläser hängt von der zu erzielenden Wirkung ab", sagt die Trend-Expertin von Herrn Prof. Dr. Rosemarie Schöner.

"So setzt z.B. fu?r mit dunklen Oversize-Fassungen effektvolle Akzente, während die runden Scheiben dem Gesichtsausdruck ein weicheres Aussehen verleihen. Winkelgläser können verwendet werden, um einen raffinierten Akzent zu setzten. Für ovale Gesichter sind enge Rahmen oder zu kleine Brille jedoch nicht die richtige Lösung, da sie das Gesichtsfeld visuell dehnen und es dadurch verlängern.

Bei einem runden Gesichtsausdruck sind die Stirne und das Kinn rund und die Backen voll. Durch die nahezu kreisförmige Gestalt - ohne scharfe Ränder und Striche - sieht das Face ein wenig aus wie ku?rzer "Hier sind rechtwinklige oder unsymmetrische Formen der Brille ideal", sagt der Trendexperte. "Sie dehnen das Antlitz und verleihen ihm eine Kontur."

Passend sind auch Wander- oder Stirnlinienmodelle, da sie den Oberkörper hervorheben und so dehnen. Auch bei einem abgerundeten Zifferblatt ist es empfehlenswert, dezente Rahmen zu verwenden, da sie das Zifferblatt schmäler erscheinen lässt. Äußerst markante Rahmen mit Rundgläsern sollten daher gemieden werden - sie unterstreichen nur noch mehr die rundliche Gesichtsform.

Winkelgesichter haben einen etwa gleich breiten Stirnbereich und Kinnbereich, was dieser Gesichtsform oft ein sehr markantes Erscheinungsbild verleiht. Oval - oder Rundmodelle von Brillen sind von großem Nutzen, da sie die Eigenschaften des Gesichts mildern. Diese stören den Abstand zwischen Kopf und Kopf visuell und stören so vom eckigen Gesichtszu?gen

Rossemarie Scherer: "Für das eckige Antlitz empfehle ich von einer sehr weiten und kantigen Brille ab. Das herzförmige Gesichtsfeld hat eine starke Stirnfläche, die Oberseite des Gesichtes ist stärker ausgeprägt, das Kopfkinn ist eng. Brillengestelle, die sich dem Gesichtsbereich anpaßt und oben etwas weiter werden, sitzen sehr gut. Ovalgläser verschönern auch das herzförmige Gesichtsfeld, da sie das Kopfkinn weniger scharf und die Stirnfläche weniger flach erscheinen lässt.

Die nach oben gebogenen Glasformen unterstreichen das herzähnliche Antlitz. Auch die runden und ovalen Formate und die filigranen Gestelle machen eine gute Figur. Trend-Expertin Frau Dr. med. Rosemarie Schmitt empfiehlt: "Für ein herzförmiges Zifferblatt empfehle ich von XXL-Modellen mit besonders breitem Ständer. "Sie machen den Schädel weiter, als er ist."

Für jede Gesichtsform haben wir die schönste Brille und Sonnenbrille für Sie ausgewählt. Ob Streberbrille oder Klassiker - damit wir unsere geliebten Gläser nicht mehr aufsuchen müssen, setzen wir sie jetzt an eine trendige Ketten. Damit Frauen mit Brille beim Make-up immer auf der richtigen Spur sind, gibt es hier einige Make-up-Tipps und kurzsichtige und weitblickende Menschen.

Mehr zum Thema