Gleitsichtbrille für Kinder

Varifokalbrille für Kinder

Das Anpassen der Kinderbrille ist sowohl für den Augenarzt als auch für den Augenoptiker eine Herausforderung. Die Erkennung einer Sehbehinderung ist problematisch, da Kinder ihre Eltern nicht automatisch auf eine Sehbehinderung aufmerksam machen. Die Franklin-Brille wird auch heute noch z.B. zur Schieltherapie (Schielen) bei Kindern eingesetzt.

Die Gleitsichtgläser ermöglichen ein scharfes Sehen ohne Übergang zwischen Fern- und Nahsicht. Schutzbrille Augenbrille Ametropie Gleitsichtgläser Kinder Kontaktlinsen Kosmetik Lesebrillen Sehhilfen Sehhilfen Sonnenbrille Sportbrille - Impressum | Datenschutz | Kontakt | So finden Sie uns.

An wen richten sie sich?

Unser erster Beitrag aus der Reihe "Gleitsichtgläser" gibt Ihnen einen ersten Einblick in die Funktionsweise von Gleitsichtgläsern. Informieren Sie sich hier über die Symptome, für die Gleitsichtglaslinsen Sinn machen. Bei Alterssichtigkeit werden am meisten Gleitsichtglaslinsen verwendet. Hierbei sind die "reine" Presbyopie, die Presbyopie kombiniert mit Myopie und die Presbyopie kombiniert mit dem Myopie.

Doch auch bei extremen Kurzsichtigkeiten werden heute Gleitsichtglaslinsen eingesetzt. Ab etwa 40 Jahren wird die Augenlinse spürbar erstarrt. Die Fokussierung erfolgt bekanntermaßen durch Verrundung des Objektivs bei näherer Betrachtung. Den so genannten Near Point - den Mindestabstand, bei dem man noch etwas Scharfes sehen kann - erreichen wir, wenn die Optik nicht weiter runden kann.

Mit zunehmendem Lebensalter wird die Kontaktlinse steifer, der nahe Punkt bewegt sich weiter nach hinten. 2. Die Korrektion der Alterssichtigkeit wird dadurch erschwert, dass die zusätzliche erforderliche Refraktionskraft vom Betrachtungsabstand abhängig ist. Dies zeigt sich im extremen Falle einer völlig steifen und nur für die Ferne tauglichen Linse: eindeutig ein Gehäuse für Gleitsichtglase!

Ein Paar Gleitsichtbrille rettet Menschen mit Alterssichtigkeit vor dem Spiel mit zwei bis drei unterschiedlichen Gläsern. Wenn Sie perfekt sehen (das passiert nicht oft....), erhalten Sie progressive Linsen, die mit 0 diopters im höheren Teil der fernen Zone anfangen und schrittweise über die Fortschrittszone Diopters zugeben. Für eine "vollblühende" Alterssichtigkeit sind etwa 2,5 zusätzliche Dioptrie im Nahfeld erforderlich.

Die Myopie verzögert den Beginn der Alterssichtigkeit. Da das Auge im Verhältnis zur Brenndauer der entspannenden Kontaktlinse zu lang ist, muss die Kontaktlinse nicht so weit wie möglich abgerundet werden, um Objekte aus der Nähe zu sehen. Zunächst ist es nicht spürbar, dass die Kontaktlinse etwas an Spannkraft einbüßt. Aber auch für die Kurzsichtigen ist die Zeit der Kritik gekommen:

Nun ist die Optik so starr, dass auch die Nahsichtigkeit zu kurz kommt. Jetzt bedarf es einer Korrektion der Weitsichtigkeit - und der Weitsichtigkeit im Alter. Bei Gleitsichtgläsern mit negativen Dioptrienwerten in der fernen Zone werden vermehrt an der Unterkante der Lichtscheibe zusätzliche Diamanten hinzugefügt und mit negativen Dioptrienwerten in der nahen Zone abgeschlossen.

Weil Negativdioptrien mit einer gewölbten, positiven Dioptrie mit einer gewölbten Wölbung verbunden sind, hat die Fläche dieser Gleitsichtglaslinsen eine recht komplexe Ausformung. Alterssichtigkeit und Fernsichtigkeit - die beiden Formen der Fehlsichtigkeit haben eigentlich ganz verschiedene Wurzel. Die Alterssichtigkeit wird durch eine steife Linse hervorgerufen, die Übersichtigkeit durch einen zu kurzen Augenhintergrund im Verhältnis zur Brennweite der Linse.

Deshalb muss sich das menschliche Auge anpassen, sobald es in die Entfernung schaut. Wenn ein Weitsichtiger auch mit der Linse des Auges starr wird, ist es im Extrem nicht mehr möglich, genau in die Nähe oder in die Weite zu sehen. Es werden dann viele Positivdioptrien benötigt. Um den zu kleinen Augenhintergrund beim Fernblick auszugleichen, sind bei einer ausgeprägten Fernsichtigkeit leichte +10 bis +15 dioptrische Werte erforderlich.

Durch den progressiven Zusatz, der die Aufnahme der Optik ablöst, ergeben sich ca. +2,5 dpt. Durch neue Kunststoffe mit besonders starker Lichtreflexion und optimierter Oberfläche müssen Gleitsichtglaslinsen für Presbyopiker keine riesigen Lupen mehr sein. Bei Kurzsichtigkeit werden Ihnen in der Regel Einzelsichtgläser mit negativer Dioptrie zur Korrektion verschrieben.

Auf diese Weise landen die Bilder von weit entfernten Objekten, wenn die Linse entspannt ist, korrekt auf der Retina statt vor ihr. Bei Brillen muss die Linse beim Ablesen etwas mehr abgerundet werden, um die Auswirkung der divergierenden Linse zu kompensieren. Auch die Frage, ob die Linsen eine wichtige Funktion für das Wachstum der Myopie haben können, wird besprochen.

Ein Weg, das Augenlicht zu entspannen, sind Gleitsichtglas. Die negativen Dioptriewerte in der fernen Zone beheben die Myopie; in der Verlaufszone wird der Korrekturbeitrag der Gläser nach und nach verringert. Vergleichende Untersuchungen zur Auswirkung von Gleitsicht- und Einzelsichtgläsern auf das Myopiewachstum, insbesondere bei Kleinkindern, haben gezeigt, dass sich die Gleitsichtbrillen positiv auswirken.

Mehr zum Thema