Brille mit Dioptrien

Dioptrienbrille

Hier erfahren Sie, was die Maßeinheit Dioptrien auf dem Brillenpass bedeutet und welchen Einfluss sie auf die Korrekturwerte Ihrer Brille hat. In der Augenoptik wird die Maßeinheit Dioptrie verwendet, um zu beschreiben, inwieweit eine Linse das Licht brechen muss, um eine Fehlsichtigkeit zu korrigieren. Um es einfach auszudrücken: Die Stärke der Linsen wird in Dioptrien ausgedrückt. Die Dioptrie ist ein Indikator für den Brechungsfehler des Auges. Die genauen Werte werden ermittelt und das Ausmaß, in dem eine Brille korrigiert werden muss.

Dioptrie (dpt) - Die Angaben auf der Brille werden erläutert.

Der Hinweis "Kugel" oder "Kugel" ist in der Regel die erste Zahl auf Ihrem Rezept und gibt den sphärischen Brechungsfehler des Augenhintergrundes in Dioptrien an. Dioptrien sind eine Einheit. Der ferne Punkt, an dem das Augenlicht befestigt ist, liegt also für einen normalen Sehenden im Unendlichen. Beim Myopiepatienten ist es dagegen eher am Augeninneren.

Beispielsweise liegt bei einer Myopie von -10,0 Dioptrien dieser weite Punkt bei zehn Zentimeter vor dem Augen. Wenn " planen " in Ihrem Kugelfeld gefunden wird, heißt das eine Kugel von 0,00 dpt. Die Kurzschlusssichtigkeit führt dementsprechend dazu, dass die Entfernung nicht deutlich zu erkennen ist. Myopie kann unterschiedliche Gründe haben. Die häufigste ist die Längen-Myopie, was dazu führt, dass der Augenhintergrund zu lang ist und sich die Strahlung vor der Retina konzentriert.

Eine refraktive Myopie ist ebenfalls möglich, hier ist die Refraktionskraft des Auge zu hoch. Im Falle der Myopie hat der Kugelwert ein Vorzeichen. Im Falle von Weitblick ist der Augenhintergrund oft zu kurz und/oder die Refraktionskraft des Gesichts zu niedrig. Die ankommenden Lichtstrahlen würden sich also nur hinter der Retina ballen. Der Kugelwert für die Weitsicht ist auf dem Glaspass mit einem Plus-Zeichen gekennzeichnet.

Cylinders - Fachausdrücke auf dem Brillepass leicht gemacht

Brillenglaszylinder korrigieren die Hornhautkrümmung (Astigmatismus). Durch die verschiedenen Krümmungsradien des Auge bekommt die Linse auch Oberflächen mit unterschiedlichem Krümmungsgrad. Dabei werden die verschiedenen Kurvenradien entsprechend dem Achsenwert, in dem die Hornhautkrümmung liegt, geschliffen. Die Flasche ist in Dioptrien "dpt" gekennzeichnet und steht unter der Bezeichnung "cyl" im Brillepass oder in der Verschreibung des Brillenarztes.

Die so genannten Torusgläser haben im Unterschied zu den Brillen ohne Walzen keinen Brennfleck, sondern eine Brennlinie. Die Ursache dafür ist die spezielle Adaption an die Krümmung der Hornhaut. Lediglich der Glaszylinder gibt an, in welcher Gestalt das Becherglas sein muss, um den Hornhautverkrümmungen wirksam entgegenzuwirken. Eine Hornhautkrümmung ist nicht mehr genau kreisrund und führt somit zu Abbildungsfehlern.

Außerdem gelten Hornhautverkrümmungen von bis zu 0,5 Dioptrien als Norm. Abhängig davon, ob die generierte Fokuslinie vor oder hinter der Retina liegt, gibt es für den Hornhautverkrümmungen (Astigmatismus) andere Namen. Zur Bestimmung des korrekten Wertes gibt es mehrere ophthalmologische Ausprägungen. Besonders bei Bestellungen von Linsen und Gläsern ist der Zylinderwert von Bedeutung.

Bei uns finden Sie eine große Anzahl von Brille mit torischer Linse sowie torischer Kontaktlinse. Anderenfalls können Ihre Toruslinsen und Linsen nicht die korrekten Einstellwerte haben und Bildfehler auf die Retina gelangen. Sollten Sie weitere Rückfragen haben oder sich nicht sicher sein, ob Sie uns die korrekten Angaben gemacht haben, können Sie unseren Kundendienst jederzeit telefonisch oder per E-Mail erreichen.

Gern sind wir Ihnen bei Ihrer Anfrage behilflich.

Mehr zum Thema