Rolf Spectacles

ROLF-Brille: Holz-Visionen

Feinste Naturbrille" - der Standard der ROLF Brille ist hoch und nicht gerade bescheiden. Dass das ROLF-Team diesen Anspruch hat, beweist die Erfolgsgeschichte des Weißenbacher Familienunternehmens. Les derniers Tweets de ROLF Brille (@rolf_spectacles). Sind Sie bei Rolf Spectacles richtig? "Passion for the old, enthusiasm for the new" - das Team von ROLF Spectacles verbindet die Liebe zum Design, die Faszination für Holz und die Begeisterung, etwas Neues zu schaffen, das es noch nie gab.

ROLF-Brille: Holzvisionen aus Metall

Der erste öffentliche Messeauftritt der ROLF hat die Branche bis heute nicht aus den Augen verloren. "Aus Marketingsicht war dieser Eindruck nicht schlecht", lächelt Dr. Wolfgang heute, "wir waren von Beginn an die Auserwählten. "Auch heute, sechs Jahre später, erhält ROLF Spectacles regelmässig Designauszeichnungen. "Es bleibt nicht einmal Zeit, darüber nachzudenken, was mit uns passiert", sagt er.

Als Teenager bildete sich der gelernte Augenoptiker aus und schraubte in seiner freien Zeit auch für seine Freundinnen und Bekannten eine Brille zusammen. Obgleich ROLF Eponym, Developer und Vordenker ist, würde es ROLF ohne die anderen Teilnehmer nicht geben. Seit beinahe 20 Jahren ist Maria Jazovic, die für das viel gelobte Brillendesign zuständig ist, seine Begleiterin - die beiden hatten bereits in den 90er Jahren gemeinsam eine Snowboard-Schule geleitet.

Nach mehrjähriger Tätigkeit für einen namhaften Hersteller von Brillengläsern in Berlin schieden die beiden Unternehmen in den 90er Jahren aus, weil sie dem raschen Unternehmenswachstum und den damit einhergehenden Weiterentwicklungen nicht mehr gerecht wurden. "Sie brachten zwei weitere Familienangehörige an Bord: Marias Brüder Marias, ein ausgebildeter Land- und Baumaschinenmechaniker, der die ersten ROLF-Maschinen aus Melkanlagen und Mofabremsen montierte und bis heute die Produktion leitet.

Vierter in der Gruppe ist Ricolas Brüdergemeinde, nämlich Christopher Wölf. Erst mit diesem von der Firma Rolanda Wolff entwickelten Verfahren ist es möglich, Gläser ohne Beschädigungen in die Holzgläser einzuführen. Unglücklicherweise brachen die Protoypen, weil die Bearbeitung über Gut und Böse hinausging, aber man vertraute uns, die Fertigung auf Kurs zu bringen", schaut er zurück.

Die Firma ROLF Spectacles hat zur Zeit 50 Angestellte, alles verläuft nach Wunsch, in drei Jahren können es 100 sein. Die körperliche Anwesenheit der Handelsmarke gefällt ihm, aber er betrachtet den Schwerpunkt anderswo. "Auch wenn ich nicht jeden hier mag, ich mag Tirol", sagt er.

Darüber hinaus kann ROLF zu Recht den Anspruch erheben, Akzente zu setzten, statt ihnen zu entsprechen. "Positiv gesehen sind wir von dem, was wir tun, sehr überzeugt", sagt er. "Auf der anderen Seite haben die ROLF einen ausgezeichneten Ruf: "Wenn etwas von uns kommt", sagt Dr. Wolfgang Wolff, "dann ist es wirklich etwas ganz anderes.

Mehr zum Thema