Arbeitsplatzbrille Kaufen

Arbeitsplatzbrille

Verwenden Sie bereits eine Brille, deren Linsen speziell für den erweiterten Nahbereich ausgelegt sind, z.B. für Arbeiten am Monitor oder an der Nähmaschine? Beim Einsatz von Arbeitsplatzgläsern ist es sehr wichtig, dass die Gläser von erstklassiger Qualität sind. Brauchst du eine Brille für deine Arbeit?

Informieren Sie sich über Schutzbrillen und wann der Arbeitgeber sie bezahlt. Springe zu Kann ich die Linsen einfach kaufen?

Arbeitsplatzgläser

Arbeitsplatz- oder Computerarbeitsplatzgläser sind Spezialgläser mit Linsen für den ausgedehnten Naherfassungsbereich. Diese zusätzlichen Gläser werden z.B. für die Arbeiten am Rechner gebraucht. Nahezu jeder Gleitsichtgläserträger weiß dieses Problem: Der Schirm befindet sich nicht in der Distanz, für die die Gleitsichtgläser gemessen wurden, und meist ist nur ein kleiner Teil des Bildschirms deutlich zu sehen.

Durch die Brille am Computerarbeitsplatz sind alle Flächen (Monitor und Tastatur) gut sichtbar.

Arbeitsplatzgläser

Wofür steht die Arbeitsplatzbrille? Arbeitsplatzgläser oder Bildschirmgläser sind Gläser, die sich besonders für die Bildschirmarbeit vor dem PC eignen. Herkömmliche Lesebrillen oder Gleitsichtgläser sind dafür nicht prädestiniert, da beide Brillentypen den durchschnittlichen Betrachtungsabstand nicht überbrücken und in der Regel nur in einem Abstand von 30 bis 40 Zentimetern scharfgestellt werden.

Brillengläser bieten ihrem Besitzer ein weites Sichtfeld, das vor allem bei Entfernungen von 40 bis 65 Zentimetern eine klare Sicht erlaubt. Dies ist in der Regel die Entfernung zwischen dem Bildschirm und den Tränen. Doch auch entferntere Stellen im BÃ??ro, wie z.B. Schreibtische oder andere Mitarbeiter, sind leicht zu erraten. Arbeitsplatzgläser können durch ihre ausgedehnten Nah- und Mittelbereiche einen Sichtbereich von bis zu einem Metern ideal abdecken.

Im Unterschied zu Gleitsichtgläsern liegen diese Bereiche in der Brillenglasmitte und sind ebenfalls wesentlich grösser als bei Gleitsichtgläsern. Dies hat den großen Vorteil, dass Sie sowohl gut erkennen können, was sich unmittelbar vor Ihnen abspielt ( "Betrachtungsabstand" ca. 30 - 45 cm) als auch was auf Ihrem Monitor steht (45 - 60cm).

Sie können auch Ihre Mitarbeiter gut sehen (60 bis 3 m Abstand). Wer folgende Frage mit Ja beantwortet, profitiert vermutlich von einer Arbeitsplatzbrille: Sie sind über 40 Jahre alt und haben eine Alterssichtigkeit? Schon Gleitsichtgläser getragen? Du trägst bereits eine Schutzbrille und wechselst bei der Arbeit oft zwischen Lesebrille und Fernsicht?

Schielen Sie oft mit den Augen, während Sie am Computer arbeiten? Haben Sie oft Kopfschmerzen oder Halsschmerzen bei der täglichen Routine? Nach einer Weile beginnen Ihre Blicke vor Ihrem Computer zu nässen? Biegen Sie sich oft nach vorn, um den Schirm besser zu sehen? Selbstverständlich können einige der Stellen auch andere Gründe haben, wie z. B. falsches Sitzen, fehlerhaft eingerichtete Arbeitsplätze oder Trockenluft.

Je mehr Sie jedoch mit Ja antworten, desto eher benötigen Sie eine Brille. Es ist möglich, dass der Auftraggeber die Arbeitskosten für eine Arbeitsplatzbrille übernimmt, wenn die normalen Hilfsmittel (Korrektionsbrillen, Nahlinsen oder Gleitsichtgläser) am Arbeitsort nicht ausreichen, um Ihre Sehbehinderung aufzufangen. Wir können Ihnen Arbeitsplatzbrillen liefern, die ganz individuell auf Ihre individuellen Anforderungen zugeschnitten sind.

Hierzu gehören der UV-Filter zum Schutze der Haut vor Schäden durch UV-Strahlen sowie eine zusätzliche Aushärtung, die die Linsen im täglichen Gebrauch resistenter gegen Schrammen und Streifen macht. Super-Antireflex ist besonders für Arbeitsplatzgläser von Bedeutung. Es vermindert Störreflexionen durch verschiedene Leuchtmittel. Das ist besonders vorteilhaft in Büros, wo viele verschiedene Leuchtmittel wie z. B. Leuchten, Monitore oder Scheiben oft einfallen.

Mehr zum Thema