Barigo Penta 55

E7 Herunterladen

Ihr neues BARIGO PENTA ist ein einfach zu bedienendes Präzisionsmessgerät. Aber der neugierige Betrachter entdeckt schnell unverwechselbare Hinweise auf die wahre Essenz von Barigo Penta. barigo penta 55 die besten Ergebnisse und Preise der wichtigsten Preisvergleichsportale. 06_penta_hell-cognac off weiß braunes Band - Penta 55SOW Ziffernblatt cognac - Penta 55SOW Ziffernblatt cognac, 630. 00 SFr.

Penta 55 Analog: Kompass, Höhenmesser, Barometer, Thermometer, Thermometer, Uhr. Die Penta 55 von Barigo ist nicht nur eine klassisch elegante Armbanduhr, sondern bietet auch alle wichtigen Funktionen wie Kompass, Barometer,....

Herunterladen von BARIGO D7

und machen Sie sich mit den vielfältigen Funktionalitäten des BARIGO EC7 bekannt. Bei der BARIGO D7 handelt es sich um eine Uhr mit Weckfunktion, Timer und Chronographen. Von Verpackungsmaterialien fernhalten. Aus diesem Grund erzeugt BARIGO E-7 keine Starkwärme.

Wenn Sie den BARIGO L7 lange nicht verwenden, entnehmen Sie die Batterien mit Hilfe von Blei! Entnehmen Sie auch eine entleerte Akkus aus dem BARIGO S7. und werfen Sie diese ordnungsgemäß weg. Dein BARIGO L7 wurde eigens für Freizeitsportarten wie z. B. Bergwandern, Klettern, Trekking oder ähnliche Sportarten entwickel.

Der Armreif des BARIGO S7 ist aus PU (PUR) gefertigt. Das Gerät ist mit fünf Tasten (S1-S5) ausgerüstet. Ca. 2 Sek. lang betätigen. Wird länger als eine Sekunde keine einzige Sekunde lang betätigt, bleibt die momentane Zeit in jedem Falle während des Stromsparmodus bestehen.

Durch nochmaliges Betätigen dieser Kombination wird der Stromsparmodus aufgehoben und die Darstellung der zweiten Uhrzeit (T2) geändert. Im normalen Betrieb (Uhrzeitmodus) kann nun die Funktionstaste S1, A2 durch Betätigen der Funktionstaste A2 angewählt werden.

Der Schlüssel D4 wird in dieser Abfolge eingestellt: Jahr 2005 monatlich Tag (Datum) → Tastenlaut. Stufenweise Einstellung: 1 x Taster 4 im Normalbetrieb betätigen und festhalten. 4. scrollen Sie mit den Tasten S 1 oder 3 zum Menüpunkt ZEIT und betätigen Sie S2. um 1, während die Anzahl der Stunden bei jedem Druck auf die Tasten S2. um 1 verringert wird.

Bei gedrückter Maustaste die Taster S 1 oder S 3 für einen schnellen Vor- oder Rückwärtslauf betätigen. Funktion iert wie oben für Stundenanzahl (siehe oben) und Tastentöne ON/OFF (on/off) automatische Rückkehr zum Menü für die Einstellung (SETTINGS) durch Betätigen der Schaltfläche L2. Verwenden Sie die Schaltflächen S 1 und S 3, um durch die Einstellung zu scrollen.

Mit den Tasten S2 oder S2 werden die Laufsekunden auf "00" gesetzt und sofort wieder gestartet. Wenn der BARIGO D7 ca. eine Sekunde lang keine Tasten betätigt wird, verläßt er den Einstellungsmodus selbsttätig. Stufenweise Einstellung: 1 x Taster 4 im Normalbetrieb betätigen und festhalten.

4. scrollen Sie mit den Tasten S 1 oder S 3 zum Menüpunkt DUPLEX ( "zweite Zeitangabe") und betätigen Sie die Tasten 2. um 1, während die Anzahl der Stunden bei jedem Druck auf S 3 um 1 verringert wird. Um eine schnellere Vor- oder S2.-Minutenzahl zu erhalten, betätigen Sie die Schaltfläche L2 und betätigen Sie die Schaltfläche L2 selbsttätig wieder.

Zum Abspeichern unabhängiger Weckzeiten (täglich) oder zum Ein- und Ausschalten des Stundensignals (ON/OFF) die Ta s t e s t e s t e n e n. Schrittweise Einstellung: 1 x Im Normalbetrieb die Ta st e 4 lang betätigen. ist noch nicht vorhanden. Zum Auswählen betätigen Sie die gewünschte Funktionstaste (S2. oder Stundensignal).

Stufe 12 wurde fortgesetzt. Drücken und halten Sie die Taster 5, bis die Anzahl der Stunden in der Mitte des Bildschirms aufleuchtet. Drücken und Halten Sie die S 1 oder S 3 um die Anzahl der Stunden vorzugeben. Taster S 1 und S 3, um durch weitere Einstellmöglichkeiten zu scrollen.

Die abgeschlossene Rundenzeit wird dann für ca. 2 Sek. dargestellt, startet und zeigt dann in der obersten Reihe an. xxxxxxxx. Betätigen Sie die Funktionstaste 2, um die Messungen an dieser Position fortzusetzen.

Wenn Ihr BARIGO in den Energiesparmodus geschaltet ist, stoppt er alle Messvorgänge der Zeitmessung. Die Lapzeit "LAP-01" ist die Endezeit für Teilnehmer 1, während die gesamte angehaltene Zeit die Endezeit für Teilnehmer 2 ist. werden gesetzt. der S2. schrittweise Einstellung: 1. drücken und festhalten der Taster S2. wird in der Mitte des Bildschirms umgedreht.

4. die Ta st e s t e S 5 so lange festhalten, bis die Anzahl der Stunden in der Mitte des Bildschirms aufleuchtet. Zur Einstellung der beschriebenen Stundenanzahl (siehe Punkt 5) zur Einstellung der Stundenanzahl (siehe Punkt 5).

Scrollen Sie mit den Pfeiltasten S 1 und S 3 durch die Voreinstellungen. ca. eine Stunde lang keine Funktionstaste betätigt wird. Im Timer-Modus die Schaltfläche S 2 betätigen, um den Countdown-Timer zu aktivieren. Durch erneutes Betätigen der Schaltfläche S 2 wird der Count-Down fortgesetzt und der Anfangswert zurückgesetzt. von ca. einer Sek. und hängt von der Zeit ab, zu der die Schaltfläche drückt.

Um in den Barometer-Modus zu wechseln, betätigen Sie die Schaltfläche S 1, der Höhenmesser-Modus liegt vor. Die Armbanduhr schaltet nach 12 Std. wieder in den Zeitmodus. Betätigen Sie die Ta st e i t e S 4 und anschließend noch einmal die Ta st e S 1. Die linke Seite der Mitte lzeile zeigt die Historie des Luftdruckes der letzten 20 Std., der aktuellen Zeit, und geht dann in den Normalbetrieb (Uhrzeitmodus) zurück.

Wenn Sie im Normalmodus (Uhrzeitmodus) die Funktionstaste S2 für das Wettersymbol betätigen, können Sie nun das Wettersymbol an die aktuelle Wettersituation angleichen. Rechts, d.h. letzter Bildpunkt, steht für die jüngste Zeitanzeige. nächster Bildpunkt steht zur Verfügung. Taster S2. wird wieder eingeblendet.

Nach jedem Akkuwechsel muss der Kompaß abgeglichen werden. 2. die Funktion mit den Pfeiltasten 1 und 3 zum Menüeintrag KOMPAß scrollen und dann die 2. und 2. Taste auf die gleiche Drehzahl wie die Kreissegmente einstellen.

Falls dies zwei Mal passiert, muss die Kalibration wie oben angegeben wiederholt werden, bis die Anzeige FERTIG angezeigt wird. Um in den Uhrzeitmodus (Normalbetrieb) zurück zu gelangen, betätigen Sie den Taster S2 zweifach.

Zum Aufrufen der Kompass-Funktion betätigen Sie die Schaltfläche S 2, der Höhenmesser-Modus ist aktiviert. Betätigen Sie die Schaltfläche S 2, um die Peilung des Kompasses zu beginnen. die Mittellinie. Taster S 2. Wenn Sie nun in die Fahrtrichtung der 12-Uhr-Position Ihres BARIGO EC7 gehen, gelangen Sie zu Ihrem Bestimmungsort A. Errechnen Sie die Isthöhe.

Um auf den Höhemesser zuzugreifen, betätigen Sie die Schaltfläche 3, und die Uhr zeigt den Modus "ALTIMETER" an. Die mittlere Displayzeile zeigt die momentane Flughöhe, die Reichweite von -500 m und 9.000 m. die Tasten kombination 3 wird berechnet.

dann nur jede Sekunde. dann zurück zum normalen Betrieb (Uhrzeitmodus). Ab der ersten Minuten wird dieser Zustand fortgeschrieben. Sie wollen ablaufen. Bei Überschreitung dieses Messbereichs wird nur der Maximalgrenzwert, d.h. -/+300m pro Sekunde, angezeig. Betätigen Sie die Taster S5 Druckwert auf Seehöhe (NN), Grundlage dient. 2.

und betätigen Sie die Tasten S1 und T2, dann verwenden Sie die Tasten S1 und T2 zur Auswahl von ALTI-BARO. um in den Uhrzeitmodus zurück zukehren. Wenn Sie die Einstellung für die Einstellung für die Einstellung für die Einstellung für ALTI-BARO vornehmen möchten, betätigen Sie die Tasten für die Einstellung für die Anzeige der Flughöhe. um in den Uhrzeitmodus zurück zukehren.

Ansonsten gehen Sie zum folgenden Arbeitsschritt über. Durch erneutes Betätigen der Schaltfläche S 2 gelangt man in den Eingangsbildschirm für den Meeresspiegelluftdruck. Die Höhe wird nun näherungsweise vom BARIGO D7 bestimmt. Zum Abspeichern der Höhenmarkierungen wie folgt vorgehen: 1. 2. 3. 4. Im Höhenmesser-Modus muss der Knopf bei gedrückter Maustaste betätigt werden.

Zeitüberschreitung ( "Timeout"), auch wenn die Uhr auf den Energiesparmodus eingestellt ist zurück in den Betriebsmodus, von dem aus Sie die Schaltfläche S 1 betätigt haben. Um große Messfehler zu vermeiden, empfiehlt es sich, den Höhenmesser-Modus - Taster E3 - spätestens fünf Min. vor dem Start der Tour zu aktivieren. Wählen Sie mit der 2. und betätigen Sie dann die 2. zum Auswählen, und betätigen Sie dann die 2.

Das Display zeigt die erste Höhenmarkierung an. Betätigen Sie die Ta st e s t e 3, Sie scrollen vom letzten eingestellten Höhenpunkt zurück. wurde wiedergegeben. Wenn der Untermenüpunkt PUNKT auftaucht, ist der Höhenmarkierungsspeicher frei dann betätigen Sie nochmals die S 2. Vor- oder zurückblättern, durch die Mittelzeile des Bildschirms gehen und die Funktionstaste S 2 drükken.

Mit dem BARIGO Mini wird auch die Zeit ( "Uhrzeit und Datum") dargestellt, mit den Tasten S 1 und S 3 wird im Log vorwärts und rückwärts gescrollt weiter gescrollt der BARIGO E 7 geht selbsttätig in den normalen Betrieb (Uhrzeitmodus) zurück konstanter Anstieg auf eine Flughöhe von 600 m. Drücken Sie die Taster 2, um das Submenü zu aktivieren. Durch Drücken der S2-Taste können Sie durch die Wahl rückwärts durchblättern.

Zum Beenden von EINHEITEN und zur Rückkehr in den Uhrzeitmodus drücken und festhalten der Ta st e 4. Wenn sie leuchtet, empfiehlt es sich, die Batterien auszuwechseln. Setzen Sie das Tagesdatum zurück und justieren Sie den Kompaß nach. Sie benötigen eine Lithium-Knopfzelle vom Type KR2032 für Ihre BARIGO Serie und können die Uhr nicht lange in der Uhr belassen, da sie sonst beschädigt werden könnte, wie folgt vorgehen: 1.

Bis zu einem Anpressdruck von 5 bis 5bar ist die BÄRO E7 wasserdicht. Bei normalem Verschleiß am Gelenkarm ist der BARIGO E-7 gegen Erschütterungen gesichert. Fragestellung: Was führt zu fehlerhaften Blinkern auf dem Kompaß? und wiederholen. Vergessen Sie auch nicht, den Kompaß nach dem Auswechseln der Batterie neu zu eichen.

Die Anpassung des Gehäuses Ihres BARIGO S7 an die jeweilige Raumtemperatur dauert ca. 15 bis 30min. Übrigens: gemessener Druck im BARIGO S7? BÄRIGO verboten. BÄRIGO behält sich vor.

Mehr zum Thema