Brille für Rundes Gesicht

Was für eine Brille für ein rundes Gesicht?

Ob das Gesicht hart oder weich, lang oder kurz - oder sogar super harmonisch wirkt, hängt von der Form des Gesichts ab. Aber auch die Form der Brille kann dieses Gefühl entscheidend beeinflussen. Runde oder gebogene Formen machen eckige Flächen deutlich weicher. Sieh in den Spiegel und nimm dir Zeit, dein Gesicht zu betrachten. Du hast ein rundes Gesicht?

Welches Glas für ein rundes Gesicht?

Das Gesicht ist bei vielen Menschen nicht langgestreckt, sondern rund. Bei runden Gläsern sieht das Gesicht "zu rund" aus. Welches Glas für ein rundes Gesicht? Daher ist es eine gute Idee, die Form des Gesichts mit einer breiteren Brille etwas schmäler erscheinen zu lassen. 2. Sind die Gläser möglichst weit?

Als Faustregel gilt: Von vorn betrachtet sollte die Brille etwa so weit wie das Gesicht sein, d.h. über den Backenknochen liegen. Nickelgläser oder Gläser mit runder Linse sollten etwas kleiner sein. Dann ist diese Sonderform nicht beunruhigend, sondern aufwändig und zeitgemäß. In manchen Menschen sind die Blicke verhältnismäßig weit voneinander entfernt, in anderen ziemlich dicht beieinander.

Der Abstand zwischen den beiden Lidern kann mit einer Brille "harmonisiert" werden. Grundsätzlich kann man sagen: Je weiter der Abstand zwischen den beiden Augäpfeln, desto stärker die Brücke zwischen den beiden Adern. Je enger die beiden Blicke zusammen sind, desto stärker ist der Außenrahmen und desto stärker die Schläfen. Was für eine Brille für welches Gesicht?

Gläser für Rundgesichter

Charakteristisch für ein rundes Gesicht ist eine vollflächige, flache Gesichtskontur, in der der sanft laufende Wangenbereich besonders charakteristisch ist. Die Ansichtsbreite und die Ansichtshöhe sind ungefähr gleich. Geeignete Brillen für das Rundgesicht setzen einen Akzent und haben dadurch einen wirksamen positiven Einfluß auf Ihren Gesichtsausdruck. Ausschlaggebend ist das stimmige Wechselspiel zwischen Form und Art des Rahmens.

Gläser mit eckigem, vorzugsweise rechteckigem und schmalem Rahmen sind generell geeignet, um von der runden Gestalt zu abgelenken. Die Fläche wird horizontal unterteilt. In der unteren Hälfte des Gesichtes wird eine neue Befestigung auf der Längsseite angebracht und wirkt dadurch weniger flach und rund. Die runden Formen der Gläser sind weniger günstig, da sie die Auswirkung der runden Kontur des Gesichts nahezu doppelt so stark hervorheben.

Die Brille für ein rundes Gesicht sollte auch etwas breiter sein. Optimal ist es, wenn die Seitenrahmen des Rahmens die Seitenkanten des Gesichtes umhüllen. Sie können den Eindruck der Dehnung auch durch eine Linsenform erreichen, die die Seitenkanten der Linse anstelle des Symmetrierechtecks verjüngt.

Der Seitenteil des Gestells löst dann die Linien des Ovals oder des Herzens ab. Die Brille läßt ein rundes Gesicht etwas länger aufscheinen. Welche Art von Gestell ist für ein rundes Gesicht geeignet? Für Gläser für Rundgesichter sollte der Brillenrahmen etwas zarter und nicht zu dick sein.

Gläser mit vollem Rand sehen auch stilvoll aus, sollten dann aber in einer Version mit etwas schmaleren Linsen sein. Allein schon die Online-Anpassung hilft Ihnen zu mehr Geborgenheit bei der Brillenauswahl. Stöbern Sie in der großen Bandbreite von über 3.000 Modellen namhafter Brillenmarken. Über Fotos oder Webcams können Sie am Bildschirm oder im Bildschirm prüfen, ob die ausgewählten Models zu Ihrem Gesicht paßt.

Bei Bedarf können Ihnen auch bis zu vier Brillenfassungen ohne Brille zur Anpassung nach Haus geschickt werden.

Mehr zum Thema