Test Brillen Online

Testbrillen Online

In Anbetracht dessen ist das Ergebnis des Tests sehr gut zu sehen. Verdienter Testsieg für den BrillenPlatz. Die Untersuchung kann helfen, mögliche Sehfehler zu erkennen, ersetzt aber keinesfalls eine gründliche und professionelle Augenuntersuchung durch einen Spezialisten. Die Skibrille aus dem SportScheck Online Shop macht es möglich. Brillen jetzt online kaufen Testbestellung Große Auswahl auf Rechnung.

Testen Sie mit dem billigen online

In der SAT.1 TV-Zeitschrift" Akte 20.13" wurden im MÃ? Der Test sollte herausfinden, wie gut eine Brillenfassung aus dem Netz ist. Ein Vergleich mit einem anderen Online-Händler und einem lokalen Augenoptiker wurde durchgeführt. Die Gläser fielen durch ihr wunderschönes Rot auf. Bereits nach ca. 1 Wochen waren die Gläser nach der Auftragserteilung da und machten gleich beim Entpacken einen schönen (optischen) Eindruck: Die Gläser sahen aus wie auf den Ladenbildern und sahen bei den beiden Probanden gut aus.

Von der unabhängigen Optikerin wurde bestätigt, dass die Sehwerte der Gläser im Bereich der Toleranz liegen. Nach den Testergebnissen waren wir der größte Brillenlieferant im Internet. Das Sat.1-Frühstücksfernsehen hat auch 3 große Brillen-Onlinehändler getestet.

Testen Sie Online-Shops Gläser (26.02.2014)

Lange ist die Zeit vergangen, als das Brillentragen noch mit einem Schandfleck verbunden war. Mehr als 60 Prozent der Bevölkerung in Deutschland sind laut einer kürzlich durchgeführten Untersuchung bereits dauerhaft oder zum Teil auf Sehhilfen angewiesen. 2. Mehrere auf Brillen fokussierte Online-Shops haben sich bereits durchgesetzt. Die Antwort darauf gibt das Bundesinstitut für Servicequalität, das neun Online-Shops für Brillen erprobt hat.

Bei der Durchsichtigkeit der Internet-Seiten zeigten sich auffällige Defizite im Test: Entgegen der üblichen Usancen im Online-Handel verwies nur ein drittel der neun geprüften Provider im Bestellvorgang auf die AGBs. Nur ein Brillengeschäft bietet eine Akzeptanz beim Verbraucher - zum Beispiel durch Ankreuzen eines Kästchens. Auf die eigene Datenschutzbestimmung wurde nur im Bestellvorgang bei zwei Firmen hingewiesen.

In der Internet-Analyse war die Güte der Online-Brillengeschäfte jedoch generell zufriedenstellend. 5 Lieferanten erreichten das Qualitätsrating "gut", 3 waren zufriedenstellend und ein Betrieb übertraf das Rating "ausreichend" nicht. Zum Beispiel war es immer möglich, die Treffer nach Bedarf zu sortieren, und die Brille wurde in den meisten Geschäften mit mehreren Bildern dargestellt - manchmal mit Zoom-Funktion oder sogar in 3D-Ansicht.

Waren es einige Lieferanten, die sich auf ein Angebot von unter 1.000 verschiedenen Brillen konzentriert hatten, so wurden in einem Online-Shop über 10.000 verschiedene Brillenmodelle angeboten. Nahezu alle Firmen boten spezielle Angebote an; der Einkauf von Linsen war bei sechs der neun befragten Lieferanten möglich. Zum Beispiel die Versandkosten: Während einige Brillengeschäfte die Ware immer kostenlos an unsere Kundschaft versenden, berechnen andere Dienstleister bis zu fünf Cent pro Standard-Paket.

Gewinner der Untersuchung "Online-Shops Brillen 2014" war die Firma Misterspex. Die Anbieterin hatte im Branchenvergleich die beste Internetpräsenz (Qualitätsurteil: "gut") und erreichte bei der Angebotsauswertung mit einer überdurchschnittlichen Anzahl von Artikeln das zweite Platz eins. Die Bestellkonditionen gehörten ebenfalls zu den besten im Test und überzeugen mit einem kostenlosen Warenversand und einer 30-tägigen Rückgabepolitik.

Mit dem besten Gesamtangebot aller befragten Firmen punktet der Online-Shop - vor allem mit der mit großem Vorsprung grössten Warenauswahl. Bei den Bestellkonditionen punktet der Online-Shop mit einem fairen 44-Tage-Rückgaberecht. Dritter Platz im Test war Netzoptiker.de. Eine gute Internetpräsenz, überdurchschnittliche Ergebnisse bei Bestellungen und Zahlungen und das dritt beste Testangebot halfen dem Unter-nehmen dabei.

Neun Online-Shops für Brillen wurden vom Deutschen Bundesinstitut für Servicequalität untersucht. Außerdem wurde das Übernahmeangebot überprüft und evaluiert (Stand: 10. Jänner 2014). Darüber hinaus analysieren die Marktforschungsinstitute die Bestell- und Zahlungskonditionen. Das Ranking resultiert aus der Kombination von erreichten Punkten und standardisierten Werten aus allen Untersuchungsgebieten. Das Gesamtresultat umfasste das Resultat der Internet-Analyse mit 60 prozentig, das Resultat der Angebots-Analyse mit 30 prozentig und das Resultat des Auftrags- und Zahlungsbedingungenbereichs mit 10 prozentig.

Die Gesellschaft wurde nicht evaluiert, da sie keine Angaben zum Gesamtangebot gemacht hat, die eine Überprüfung der erhobenen Informationen verhinderten. Punktzahl auf einer Skalierung von 0 bis 100 (es können max. 100 erreicht werden). Punktzahl auf einer Skalierung von 0 bis 100 (es können max. 100 erreicht werden). Die Gesellschaft wurde nicht evaluiert, da sie keine Angaben zum Gesamtangebot gemacht hat, die eine Überprüfung der erhobenen Informationen verhinderten.

Mehr zum Thema