Brille Rundes Gesicht Frau

Rundgesichtsform: Welche Brille passt zu mir?

Die runde Fläche zeichnet sich durch sehr gleichmäßige Proportionen aus: Ein kurzer Leitfaden zum Selbsttest der Brillenauswahl. " Ich habe ein völlig rundes Gesicht", sagt eine meiner Kundinnen, während ihr Freund das gleiche Gesicht "rechteckig mit rundem Kinn" nennt. "Die runde und gesunde Form erfordert Brillenformen, die die Vertikale betonen." Dafür eignen sich quadratische Modelle, die mehr Spannung ins Gesicht bringen und es schmaler erscheinen lassen", sagt Armin Vogel.

Rundes Gesicht: Welche Brille steht mir?

Die abgerundete Fläche besticht durch ihre sehr gleichmäßige Proportion: Bei rundem Gesicht sollten Sie besonders aufpassen, da sie Ihre bereits vorhandene Form überbetonen und untermauern. Eine Brille mit extrem starken Fassungen sollte ebenfalls mit Bedacht verwendet werden, da Sie Ihr Gesicht sehr flach und unbestimmt erscheinen lässt.

Prinzipiell sind runde Gesichter besonders geeignet für eine Brille, die Ihr Gesicht etwas verlängert und dadurch etwas lang und eifrig wird. Besonders geeignet sind dafür randscharfe Brille in dunkler Tönung und enge, rechtwinklige Sichtscheiben. Empfehlenswert sind auch die rahmenlosen und halbrunden Brille, da sie die Augenzone betont und das Gesicht harmonisch inszeniert.

Selbst asymmetrische Gläser, die an der Unterseite schmäler werden, können gut mit einem abgerundeten Gesicht kombiniert werden.

Was für eine Brille passt zu mir? Wie Sie das richtige Model für Ihre Gesichtskontur finden

"Gut schauen und gleichzeitig gut aussehend - das ist eine Sache der Wahl der richtigen Brille! Weil Gestell und Rahmenform die Gesichtswirkung ändern, können sie positive Balance halten oder farbenfrohe Farbakzente setzten. Aber wie finden Sie die Brille, die am besten zu Ihnen paßt? Entziffern Sie mit unserem Führer die Rätsel der richtigen Brille und finden Sie heraus, welches Model wirklich zu Ihnen paßt!

Brillen verändern nicht nur unsere Vision, sondern auch unser Erscheinungsbild. Um dies zu tun, müssen Sie zuerst Ihre Gesichtskontur wissen. Weil Form und Art des Gesichts bestimmen, welche Brille zu Ihnen passt. Anhand der Gesichtformen werden 4 Prototypenkategorien unterschieden: Stellen Sie sich vor den Kosmetikspiegel und formen Sie Ihr Gesicht mit einem waschbaren Feder.

Das Gesicht entsteht senkrecht aus dem Lauf der Haar- und Kinnlinien und waagerecht aus den Seitenkonturen. Ihr ideales Seitenverhältnis ist 1:1,618. Wir empfinden die den Dimensionen des Goldschnittes entsprechenden Flächen als besonders schmuck. Doch: Eine gut abgestimmte Gesichtsmaske kann das Gesicht den idealen Proportionen annähern und härtere Merkmale, z.B. weichere oder rundere Flächen, schmaler wirken lässt.

Bei den meisten Gesichtern handelt es sich um gemischte Formen aus den 4 Protoypen, die nicht einer bestimmten Gruppe zuordenbar sind. Ihre Eigenschaften sind jedoch immer noch aussagekräftig für die Untersuchung und Auswahl der Brille. Die von uns entwickelte Auswahl der Gläser basiert auf 10 von uns und den 4 Protoypen und zielt darauf ab, die Proportionen des Gesichtes mit Hilfe der visuellen Hilfsmittel optimal aufeinander abzustimmen.

Grundsätzlich gilt jedoch, dass die Gläser in erster Linie nach Ihrem persönlichen Gusto auszusuchen sind. Das Gesicht ist symetrisch mit einer weichen, äußeren Form und einem vollflächigen Schaft. Damit es nicht so aussieht, als wäre es verschwunden, sollte der Rand so weit wie das Gesicht sein.

Winkelgläser machen ein rundes Gesicht auffälliger. Eine trapezförmige (oder dreieckige) Fläche zeichnet sich durch einen schmalen Stirnschlaf und einen breiteren Wangenbackenbereich aus. Der für diese Gesichtskontur optimierte Rahmen sollte so weit wie der Backenbereich sein. Diese balanciert die enge Stirnfläche und balanciert die Mimik.

Auf Wunsch können Sie auch gern nach Frames mit dekorativen Elementen am Oberrahmen suchen. Ein herzförmig geformtes Gesicht hat eine breitere Stirnfläche und wird zum Kinnbereich hin wesentlich schmäler. Die dieser Kontur folgenden Bilderrahmen sitzen hier - so werden sie auch oben weiter und am Boden enger. Tipp: Eine rechteckige Fläche ist wesentlich schmäler als eine breitere mit geraden Umrissen.

Mit kontrastierenden Konturen kann man eine schöne Balance erreichen, weshalb die hohen Brillen und die breiten, markanten Fassungen hier sehr gut aussehen. Durch sie wird das lang gestreckte Gesicht visuell verkürzt und die Portionen harmonisch inszeniert. Empfohlen: ...es ist so weit wie die größte Fläche Ihres Gesichts....drücken Sie nicht auf die Schläfen. Nebenbei bemerkt: Am ehesten kommt das ovale Bild den idealen Verhältnissen nahe und wird als sehr ausgeglichen wahrgenommen.

Wenn Sie ein eiförmiges Gesicht haben, können Sie jede Brille nach Ihrem persönlichen Gusto verwenden. Sie sollte nur nicht weiter als die größte Gesichtsbreite sein. Auch bei sehr kleinen oder engen Gläsern ist vorsichtig zu sein, was das Gesicht noch weiter verlängern kann. Ob sportiv, klassisch-elegant oder spielerisch - überlegen Sie, was zu Ihnen paßt und wählen Sie Ihr Modell in einem unserer mehr als 100 Geschäfte.

Mehr zum Thema