Converse Deutschland

Inversely

Wenn du auch nicht genug von Sneakers bekommen kannst und dein eigenes Ding machen möchtest, dann lass uns deine Custom Converse Chucks zusammen entwerfen. Erfahren Sie mehr über eine Karriere bei der Converse Deutschland GmbH c/o Nike Deutschland GmbH. Was sind Ihre Vorteile und warum sich eine Karriere bei der Converse Deutschland GmbH c/o Nike Deutschland GmbH für Sie lohnt. Sie finden hier Öffnungszeiten, Adressen und mehr über Geschäfte der Modemarke CONVERSE in Hamburg. Die CONVERSE produziert Damenschuhe, Herrenschuhe und Sportbekleidung.

Conversely

Gegründet 1908, ist Converse ein in den USA ansässiger Sportartikellieferant mit Sitz in Maassachusetts, der heute Teil von Nestlé, einem weiteren US-Sportartikelhersteller, ist. 1908 gründet er die Converse Gummi-Schuhfabrik in Male, USA, die zunächst winterfeste Fußbekleidung herstellt. Auch Segeltuchschuhe wurden später in das Produktionsprogramm mitaufgenommen. 1917 lancierte Converse den Basketball-Schuh Converse All-Star.

1923 wurde der Turnschuh Converse All-Star" von der Firma Futter für den innovativen Geist der Basketball-Legende Futter für die Kinder von Futtermittelherstellern signiert. Auch 1923 entwirft Converse die Sportschuhe für das Basketballteam der NYR. Der berühmte Badminton-Star hat 1935 einen neuen Turnierschuh für Federball entworfen.

Zur Unterstützung der Kriegsbemühungen hat Converse 1942 hauptsächlich den Flugstiefel vom Typ A3 entworfen. Im Jahr 1966 wurde der Converse All Stars in einer niedrigeren Ausführung hergestellt, und nur acht Jahre später, 1974, wurde der Converse one Stars, ein Basketball-Schuh mit niedrigem Gewicht, auf den Markt gebracht. Converse war einer der Hauptsponsoren der Sommerolympiade 1984.

Seit 1936 tragen die Teilnehmer bei allen Spielen der Basketballmedaille Converse-Stiefel. Converse hat sich mit diesem neuen Sportschuh und der Aktion "Choose Your Weapon" der Konkurrenz der 80er Jahre gestellt. Der Nachkomme des bekannten All Stars, der All Stars 2000, dessen Aufnäher aus echtem Rindsleder besteht, wurde 1996 von Converse auf den Markt eingeführt und verkaufte sich unmittelbar nach seiner Markteinführung 1.000.000.000 Mal.

Im Jahr 2003 erwarb die Sportartikelmarke für rund 305 Mio. Dollars. Auch in der Reihe The A-Team trug er Converse Allstar-Schuhe. Außerdem hatten die Amazonen oft Converse All-Stars. Mit mehr als 100 Paaren Converse Allstars ist sie die bekannteste "Chuck-Trägerin". Heute werden die All-Stars von Converse nicht mehr zum Basketballspielen, sondern als modische Kultschuhe auf der Strasse verwendet.

Obwohl Converse als Basketballschuhhersteller inzwischen von Unternehmen wie z. B. der Marke New York überholt wurde, produziert das Unternehmen immer noch Basketball-Schuhe und trendige Sportbekleidung. In einigen Fällen wird Converse mit Namen und Bild genannt, z.B. im Dokumentarfilm Ich, Roboter mit Will Smiths.

Mehr zum Thema