Escada Brille

Rosa Gellac 182 "Dynamic Pink"

Die klassischen Brillenmodelle von Escada in edlen Farben und Formen. Bestellen Sie eine Escada Designerbrille mit Rezept zu günstigen Preisen und kostenlosem Versand. Top-Brille von Escada mit Stil! Die neuen Escada-Brillen der Saison! Die Brille ist zwar recht groß, passt aber gut zu einem zarten Gesicht mit feinen Zügen.

Rosa Gelac 182 "Dynamic Pink"

Ich wurde vor einiger Zeit von Rosa Gellack gefragt, ob ich nicht daran interessiert wäre, die Gel-Lacke der Firma zu prüfen - und da der Feiertag ansteht, war dies die ideale Möglichkeit für mich, einen der beiden Farben näher unter die Lupe genommen zu haben. Ich habe Erfahrung mit Lacken auf der einen Seite (um exakt zu sein, auf der anderen *dieser* Hand) und bin schon etwas zurück.

Ich hatte hier und da von Rosa Gellack gehört und war sehr neugierig, ob mich die Farbe überzeugt. Im Starter-Set waren vier verschiedene Lackierungen vorhanden, aber ich konnte die Farbe nicht auswählen und habe lieber herbstliche, gedämpfte Farbtöne mitgenommen. Unglücklicherweise erschien mir keiner dieser beiden Produkte als der ideale Weihnachtslack, so dass ich es geschafft habe, für den Feiertag rosa zu kleiden und Ihnen heute den charakteristischen Markenlack "Dynamic Pink" zu zeigen.

Durch das Starter-Set (neben den Farbfarben ist auch eine LED-Lampe, ein Grundierungs-, Grund- und Decklack sowie Reiniger- und Entfernertaschen und Palisanderstäbchen enthalten) ist man eigentlich schon nach kurzer Zeit zum Streichen bereit und nach einem kleinen Einblick in die Gebrauchsanweisung begann ich mit dem Auftragen. Zuerst war ich mir nicht sicher, wie ich meine Fingernägel präparieren sollte und entschied mich, die eine Seite aufzurauen und die andere "normal" zu belassen - am Ende machte es für mich keinen Sinn, also kann ich mir das Feilen mit meinen Fingernägeln wahrscheinlich ersparen.

Nachdem eine Grundschicht unter der Leuchte für 15 Sek. gehärtet wurde, wurde die Farbe aufgetragen. Das Auftragen von Rosa Gellack ist überraschend einfach, die Beschaffenheit ist wie bei einem gewöhnlichen Creme-Lack und mit dem Biberpinsel kann man den Nagellack gut auftragen. Sie sollten das tun, weil Sie nach dem Trocknen nichts mehr auf der Farbe machen können, also habe ich mich besonders darum gekümmert, richtig zu malen.

Der erste Belag ging unter die Leuchte - und dann wurde mir klar, dass ich meine Fingernägel etwas besser pflegen und abdichten muß. Der Firnis war etwas zurückgegangen, so dass es einen dünnen Strich über der Spitze des Nagels und dann eine zweite Lage gab, die ich eine weitere Minuten unter der Leuchte aushärtete.

Nachdem zwei Lagen (und das kleine Zwischenstück für die Nagelspitzen) fertiggestellt sind - ich nehme an, dass die eine oder andere bereits mit der einen Lage befriedigt ist, da die Farbe bereits farbstark und abdeckend ist. Ich habe die zweite Lage etwas vorsichtiger über die Nagelspitze gestülpt und das Resultat ist recht respektabel.

Dann wird eine Lage des Decklacks aufgetragen, da der Anstrich sonst eine haftende Lage hat - der Decklack hat diese nach dem Einbrennen nicht. Prinzipiell arbeitet dies wie jeder normale Grundlack mit Basislack, zwei Anstrichen und Decklack - nur dass die Trocknungszeit auf je eine Minute eingestellt ist (bzw. 15 Sek. bei Basislack).

Es dauerte etwas mehr Zeit als üblich, um die Farbe aufzutragen, weil ich sorgfältig und so präzise wie möglich arbeitete - ich kann sie nur nicht mit Lackentferner ausbessern. Im Großen und Ganzen ist dies jedoch aus meiner Perspektive durchaus mit normaler Farbe zu vergleichen und ich mag es sehr!

Bei der Farbwahl hat mir die Firma Rosa Gellack einige gute Farbtöne zu bieten - ich habe zwar keine gute Wahl getroffen, war aber von "Dynamic Pink" angenehm begeistert. Obwohl es als "klassischer Rosaton" bezeichnet wird, würde ich es zwischen Purpur und Beeren klassifizieren - je nach Lichteinfall wirkt es manchmal etwas wärmere (ich würde ja gar behaupten, dass es öfter heiß als kühl ist) und rötlichere, manchmal etwas kühlere und blauere.

Zuerst hielt ich es für einen cremefarbenen Firnis, aber das erste Bild zeigte den Firnis im Sonnenlicht, wenn er etwas zu cool aussieht, aber auch den darin befindlichen Feinschimmer. In kalten Reflexionen erscheinen die kleinen Partikel, die bei näherem Hinschauen und in der Sonne zu sehen sind - sonst ist "Dynamic Pink" eigentlich mehr ein erwachsenes Rosa, mit dem ich mich gut verstehen kann.

Es ist laut, also habe ich es gern im Sommer angezogen, aber nicht so Kitsch und Barbie, dass ich mich unbehaglich fühlte. Ich wollte die Farbe natürlich nicht alleine im Sommer anziehen, aber ich wollte auch ein kleines Motiv - also habe ich mir die Chameleon-Flocken wieder mitgenommen.

Die Flocken und Pulver sind prinzipiell auch für Gel-Lacke gedacht und der Lack mit seiner Klebeschicht ist die ideale Unterlage. Wenn Sie klug sind, versiegeln Sie die restlichen Fingernägel zuerst mit Decklack und wenn Sie noch kluger sind, verwenden Sie einen anderen Besen für die gepuderten Fingernägel - sonst landet natürlich ein Partikel im Decklack oder auf anderen Fingernägeln beim Auftragen....

Es hat mich sehr überrascht, wie standfest meine Fingernägel nach dem Anstrich waren und ich war nicht nur begeistert, sondern auch von der Farbgebung. "Hattest du rosa für die Feiertage?" wurde bald "oh, das ist begraben! Ich habe noch nicht einmal einen Nagelbruch erlebt - die Lackierung ist gut" und ich habe mich über das schöne Farbenspiel freudig geärgert.

Hinsichtlich der Strapazierfähigkeit versprach mir Rosa Gellack 14 Tage - das habe ich nicht bis zum bittersten Ende ausprobiert, aber das letze Foto wurde am gestrigen Tag gemacht, also nach 10 Tagen Tragedauer. Abgesehen von zwei geschlagenen Däumchen ist die Mähne eigentlich noch vollkommen und ich wollte sie beinahe anbehalten - aber an einem Punkt wird man einer einzigen Hautfarbe müde.

Unglücklicherweise kostete mich das Entlacken eine Menge Zeit. Letzte Nacht habe ich zwei Stündchen auf meiner Liege gesessen und mehr oder weniger hoffnungslos versuchte, diese Farbe von meinen Fingernägeln zu nehmen. Unglücklicherweise musste ich den Nagellack noch mit einem Rosenholzstab und mehr als nur guten Willens loswerden und alles von meinen Fingernägeln scheuern (oder schrubben) lassen....).

Die ganze Sache natürlich am Anfang sorgfältig, um meine Fingernägel nicht völlig zu zerstören, aber sie sind schon etwas abgenutzt. Etwas ambivalent, ich bin von der Anwendung und der Langlebigkeit total angetan und könnte mir gut vorstellen, die Farben häufiger zu benutzen. Zuerst muss ich aber eine annehmbare Lösung zum Entfernen der Farbe suchen - denn wieder einmal möchte ich nicht so verärgert über verschiedene Entferner rumsitzen und versuche, die bombensichere Farbe wieder von meinen Fingernägeln zu bekommen....

"Dynamisches Rosa" wurde mir von Rosa Pellac mitgebracht.

Mehr zum Thema