Halbbrille

Augenhalbbild

Halbbrillen sind speziell für die Korrektur von Fehlsichtigkeiten bei kurzen Sichtweiten entwickelt worden. Halbgläser Halbgläser haben eine lange Tradition. Moderne Lesebrillen und Gleitsichtgläser haben die Halbbrille etwas aus der Mode gebracht. Unsere Halbgläser finden Sie hier. Eine Halbbrille ist beliebt, weil die Gläser nur etwa halb so groß sind wie eine normale Brille.

Brille für Weitblick | Halbbrille

Halbbrille wird oft als Ablesebrille für Alterssichtigkeit verwendet. Die Halbbrille wurde entwickelt, um eine Fehlsichtigkeit bei kurzen Sichtweiten zu korrigieren. Es wird hauptsächlich als Ablesebrille verwendet. Die Linsen sind nur etwa die Hälfte so hoch wie herkömmliche Linsen und haben in der Regel eine gerade Oberkante. Die Nasenbrücke ist etwas weiter als bei einer normalen Sonnenbrille und steht am Oberrand des Rahmens oder gar etwas darüber vor.

Die abgeflachten Linsen an der Oberseite und ein weiter, hochgesetzter Nasenbügel ermöglichen ein tieferes Gleiten der Halbbrille auf dem Nasenrücken. Halbgläser sind nützlich bei Alterssichtigkeit. Sehbehinderte, die bisher keine Sehhilfe brauchten, benutzen oft eine Halbbrille als Vorsichtsbrille. Die Brillengeschichte beginnt mit der Alterssichtigkeitskorrektur mit einer Lupenbrille, so dass die Halbbrille eine Sitte hat.

Halbbrille gibt es mit Vollrandbrille oder Halbrandbrille (Nylonbrille), bei der die Oberkante der Brille nur durch ein Kunststoffgewinde im Rahmen fixiert ist. Der Halbrandrahmen ist besonders bei Halbbrille nützlich, da er einen freien Durchblick über den Glasrand ermöglicht.

Dürfen wir Ihnen helfen?

Halbbrillen sind optimal, wenn Sie nur an Altersichtigkeit leiden, aber im übrigen Alltagsleben keine Gläser benötigen. Bei vielen Menschen ab dem Alter von vierzig Jahren tritt eine Altersweitsichtigkeit (Presbyopie) auf und die Akkommodationskapazität des Gesichts sinkt. In manchen Fällen kommt dazu, dass auch die weiter entfernt liegenden Objekte nicht mehr deutlich zu sehen sind und auch für diese Sehschwäche eine Schutzbrille vonnöten ist.

Ist jedoch nur eine Alterssichtigkeit vorhanden, ist nur eine einzige Schutzbrille notwendig; eine Halbbrille ist hier ideal, da sie leicht und angenehm zu Tragen ist. Halbbrillen lassen sich am besten dadurch charakterisieren, dass man sich zuerst eine "normale" Sonnenbrille vor Augen führt und dann die Linsen auf einer horizontalen Höhe aufteilt.

Sie setzen sie ganz einfach auf und können Ihre Umgebung durch die Brille deutlich sehen, was beim Ablesen unbedingt notwendig ist. Falls Sie das Ablesen oder andere Aktivitäten abbrechen wollen, weil Sie sich etwas ansehen wollen, das nicht im Nahbereich liegt, können Sie einfach über die Brille blicken.

Halbbrillen sind Einstärkengläser und daher ideal für Menschen mit Sehstörungen, die den täglichen Lebensstil nicht weiter beeinträchtigen.

Mehr zum Thema