Brille Gesichtsform Männer

Der Brillenführer: Ein Styleguide für den modernen Menschen

Hier wirken die Gläser ausgleichend. Aber auch Verstärkungseffekte sind möglich: Winkelmerkmale können durch eckige Gläser akzentuiert werden. Es kommt darauf an, welche Gesichtszüge Ihr Mann hervorheben möchte. Du hast ein herzförmigeres Gesicht? Wir empfehlen dann Brillen mit ovalen oder runden Gläsern und schmalen Fassungen.

Brillenführer: Ein Stilführer für den Mann von heute

Der Brillenführer ist ein Stilführer für den Mann von heute, der die richtige Brille für sich selbst sucht. Es gibt einige wenige Vorschriften, die beim Brillenkauf beachtet werden müssen. Diese sollte immer der Gesichtsform angepasst werden, die Proportionen des Gesichtes sollten ausgewogen sein und die Vorteile des Gesichtes sollten betont werden. Eine Brille, die diesen Vorschriften folgt, muss sich jedoch keine Gedanken darüber machen, dass sie keine Aufmerksamkeit erregt.

Es gibt zu viele Gelegenheiten, den Blick des Betrachters darauf zu lenken: Farben, Gestalt und Dessin. Es ist nicht von ungefähr, dass sich die Brille in den letzten Jahren von einem nötigen Bösen zu einem populären und nützlichen Accessoire für den täglichen Gebrauch weiterentwickelt hat. Mit den Gesichtformen eines Menschen wird zwischen fünf verschiedenen Arten unterschieden, in die man sein eigenes Antlitz einteilen kann.

Abhängig davon, in welche Kategorie Sie fallen, können Sie gewisse Designs besser als andere anziehen. Deshalb finden Sie im Folgenden eine Erklärung der Männergesichtsformen und der Brillenträger. Wenn Ihnen nach diesem Brillenführer Ihre Wunschbrille nicht passt, ist das keine schlechte Sache. Wenn Sie sich beim Brillenträger wohl fühlen, können Sie sich auch außerhalb der üblichen Grenzen beruhigen.

Ein rundes Zifferblatt ist eines, bei dem die Gesichtsproportionen verhältnismäßig gleich sind. Für diese Art von Gesichtern ist es ratsam, quadratische Brille zu verwenden, die einen klaren Blickwinkel haben sollte, rechtwinklige Linsen in einem engen Fensterrahmen sind eine gute Entscheidung. Dadurch wird das Aussehen des Gesichtes bestimmt und visuell gedehnt.

Bei rundem Gesichtsausdruck sollte man keine Brille mit runder Linse verwenden, diese macht das Gesichtsfeld noch grösser und nicht ausgeprägt. Das Gleiche trifft auf Gläser mit dickem Brillengestell zu. Ein ovales Gesichtsbild ist gegeben, wenn es lang und weit ist. Bei dieser Gesichtsform, jedenfalls als Brillenträgerin, sind Sie ein echter Glücksbringer, denn Sie können nahezu jede Brille haben.

Erst bei zu kleinen Formularen kann das Gesichtsausdruck etwas ausfallen. Die ovalen Flächen mit rechteckigem Rand sind am besten geeignet, weil sie das Bild verbreitern. Personen mit ovalen Gesichtern sollten eine runde Brille meiden, da sie die ursprüngliche Gesichtsform abändern. Außerdem haben auch zu weite und über das ganze Bild ragende Frames eine ungünstige Wirkung.

Weil diese die Harmonie der Gesichtsform zerstören. In einer Herzform ist der Oberkörper des Gesichtes weiter als der Unterkörper dimensioniert. Dadurch wird das Gesichtsfeld in Kinnrichtung verhältnismäßig eng. Die Gesichtsform an sich trägt eine natürlich wirkende, ausgesprochene Abgrenzung. Deshalb sollte die Brille so gewählt werden, dass die Kieferkontur und die Backenknochen festgelegt sind.

Das kann durch das Tragen einer Brille mit ovaler oder quadratischer Linse erreicht werden. Für ein herzförmiges Antlitz eignen sich Gläser mit dünnem Rahmen oder rahmenlose Gläser mit recht diskreten Brillenbügeln. Das eckige Erscheinungsbild des Gesichts ist an seiner langen und schmalen Form erkennbar. Die runden und oval förmigen Formen machen das Antlitz zart und weich.

Eine Brille mit kantigem Muster würde das Aussehen des Gesichts nur flacher erscheinen lassen. Da Menschen mit quadratischer Oberfläche bereits eine starke Gesichtsform haben, sollten die Gläser entweder rund oder eckig sein. Bei dieser Gesichtsform eignen sich besonders starke Fassungen, da sie dazu beitragen, dem Gesichtsausdruck eine Kontur zu verleihen.

Eine hohe Bügelbefestigung spannt das Aluminiumprofil mit einer viereckigen Gesichtsform. Ein trapezförmiges Zifferblatt ist, wenn es eine kantige Basisform hat und die Augenzone schmäler aussieht als das Kinnform. Deshalb sollte der optimale Rahmen den Verhältnissen des Trapezgesichts entgegengesetzt sein und den obersten Bereich des Gesichtes ausleuchten.

Mit anderen Worten, wenn sich die Brille nach oben erweitert, bekommen Gesicht und Augenbereich mehr Einfluss. Es ist besser, keine kleinen, dezenten Rahmen zu verwenden, da diese die Oberseite des Gesichts noch schmäler wirken lässt. Haben Sie nun Ihre Gesichtsform und die passende Brillenform ermittelt, gibt es einen weiteren wesentlichen Aspekt bei der Brillenauswahl.

Weil neben der Form der Brille vor allem die Passgenauigkeit zählt. Die Brille mag gut sein, aber wenn sie nicht paßt, funktioniert sie nicht. Einer der Gründe für mich, warum ich meine Brillenfassungen beim Augenoptiker und nicht im Internet einkaufe. Da kann ich sie gleich mal probieren und sehen, ob sie mir passen oder nicht.

Natürlich ist das auch in korrespondierenden Online-Shops möglich, aber in der Regel muss ich mehr als die vier bis fünf Frames probieren, bis ich eines habe, das genau richtig ist. Virtuelles Anpassen ist zwar durchaus sinnvoll, um die richtige Gesichtsform zu ermitteln, aber das ist in Bezug auf Größe und Sitz nicht optimal.

Der Augenoptiker kann Sie auch fachkundig und unabhängig davon beurteilen, ob der Rahmen zu Ihnen paßt oder nicht. Als Farbauswahl für Gläser erscheint ein siebenteiliges Siegelbuch. Das muss aber nicht immer der Fall sein, die oberste Regel ist, dass die Brille zu Ihrem Gesichtsausdruck paßt.

Daher paßt ein schwarzes Gestell immer dann, wenn Sie selbst schwarzes Haar haben. Schildkröte in einem haarähnlichen Ton, wenn sie sich in einem Braun- bis Blondfarbspektrum bewegt. Bei blauen Lidern kann ein Frame in der Farbe Nachtblau gut funktionieren. Ich werde in diesem Handbuch nicht auf die Details von Brillengläsern näher eingegangen.

Meiner Ansicht nach sollte man immer in eine Antireflexbeschichtung für Brillengläser stecken. Der Brillenführer für den Mann von heute soll Ihnen eine ebenso gute Grundlage für die Wahl Ihrer Brille bieten, wie er sie mir bereits bei meiner Forschung angeboten hat.

Mehr zum Thema