Jil Sander Deutschland

Il Sander Deutschland

Benutzte Jil Sander Mode in geprüfter Qualität. Der bekannteste deutsche Designer kreiert den Stil puristischer Eleganz. Bereits als Teenager trug Jil Sander gerne Hosen - vor allem Jeans. ICON: Arbeiten für ein Unternehmen in New York - sehr ungewöhnlich für einen jungen Deutschen. Um es so auszudrücken: Vielleicht sind sich die Menschen in Deutschland der Macht, die Kleidung bieten kann, nicht so bewusst.

Jil Sander im Gespräch über ihre Frankfurter Messe

Nicht nur die Modebranche, sondern auch viele andere Themen, mit denen ich mich auseinandersetze. Der Regisseur und Kurator der Schau, Herr Mathias Wagners hat ein Gespür für diese Dingen. In der Modebranche sind sie seit beinahe einem halben Jahrhund. Ja, wir haben vor anderthalb Jahren mit der Produktion angefangen.

Wie alles in meinem Lebenslauf ist auch die Messe in Zusammenarbeit entstanden. Erstmals wird das ganze Haus für eine Museumsausstellung zur Verfügung gestellt. Zu sehen sind neben Fashion, Zubehör, Kosmetik, Aktionen, Video und Design. Um in der Messe Frankfurt Klamotten zu präsentieren, möglicherweise noch etwas getragen - das hätte ich nicht durchgestanden.

Immerhin haben Sie sich vor vier Jahren endlich von der gleichnamigen Handelsmarke abgewandt. Das Kleidungsstück blieb bei Jil Sander. Wir haben aber ein gutes Verhaeltnis und die Firma unterstuetzt uns in der Austellung. Doch es muss alles da sein, um eines Tages herausgebracht zu werden. Im Vorfeld der Messe wurde ein großes Fundraising-Dinner mit Fr. Dr. Friedrich und Dr. med. Sylvia v. M. S. M. G. M. in der Frankfurter Innenstadt veranstaltet.

Ich habe die positiven Energien als verblüffend empfunden. Wo kommt Ihre Leidenschaft für Fashion her? Als ich meine eigene Handelsmarke hatte, war ich manchmal unzufrieden damit, wie sie in den Läden inszeniert wurde. Was hat sich Ihre eigene Modemarke verändert? Gleichheit, Stärke und Einstellung sind gut. Haben Sie sich jemals von der 68er-, Hippie- und Punk-Bewegung inspirieren lassen?

Die King's Road und die Hafenbello Street waren für mich sehr aufregend. Bedeutet das, dass Fashion auch eine gewisse Politik hat? Deine Aufgabe war damals schwierig. Das schöpferische Werk hat mich gehalten. Die Jahreszeit ist vorüber und es beginnt wieder von vorne an einem klaren Platz. Und warum haben Sie dann im Jahr 2000 den Großteil Ihrer Marken an die Firma Prag veräußert?

Die Taschenkollektion mit Golffeil hatte ich schon sehr frühzeitig kreiert, aber die Textilarbeit steht im Mittelpunkt meiner Aufmerksamkeit. Fehlt Ihnen die Mitarbeit an Ihrer eigenen Firma? Ich hatte viel Spass mit der demokratischen Einstellung, dass Fashion für alle da ist. "Ich war von dieser Vorstellung begeistert."

Folgen Sie dem Verlauf Ihrer Marken, die neben dem Eigentümerwechsel bereits eine Reihe von Designänderungen erfahren haben? Als ich mit der Firma anfing, war ich 24 Jahre jung. Es ist nicht leicht. Aufgrund der Messe sind Sie oft für ein Jahr nach Deutschland gekommen. In dem Fast-Food Restaurant müsste man den Anschein haben, dass die Deutsche keinen Kontakt zur Modewelt haben.

Um es so auszudrücken: Vielleicht sind sich die Menschen in Deutschland der Macht, die Kleider bieten können, nicht so bewußt. Was siehst du in Mode? Leidet ihr an deutscher Gestaltlosigkeit? Sie sind nicht in sich selbst gestaltlos. Seit jeher ist Deutschland ein Kleinstaat.

Mehr zum Thema