Kunststoff Brillengläser Preise

Preise für Kunststoffgläser

Der Kunststoff hat sich enorm entwickelt. Der Brechungsindex ist umso höher, je dünner die Linsen sind. Im Falle von Fehlsichtigkeiten mit hohen Werten ist eine ästhetisch dünne Herstellung mit Kunststoffbrillengläsern möglich. Wenn Sie Brillengläser online bestellen, können Sie den Preis sparen - vergleichen Sie einfach unsere Preise mit denen Ihrer "alten" Brille. Das Brillenglas ist in Glas oder Kunststoff erhältlich.

Schonende Reinigung von Kunststoffgläsern

Stäube und Streifen auf der Brille vernebeln den Durchblick. Sie sollten sie jedoch nicht mit einem Lappen oder Gewand säubern. Besonders Plastikgläser sind sensibel und kratzen zügig. In diesem Artikel lernen Sie, wie Sie Ihre Brillengläser richtig und mit wenig Kraftaufwand waschen. Kunststofflinsen sind leicht und splitterfrei als Minerallinsen.

Kunststoffgläser haben eine weichere Oberflächenbeschaffenheit als Mineralglas und kratzen daher zügiger. Sie können auf dem Display nicht mehr herausgenommen werden. Gewöhnliche Reinigungsverfahren schaden der Brillen. Das ist vielen Brillenträgern nicht bekannt. Hemdärmel oder -taschentücher sind zwar rasch verfügbar, aber nicht geeignet, um sofort Schmutz oder Streifen von der Brillenfassung zu entfernen.

Das, was sich sanft und geschmeidig anhört, ist zu rauh für ein sensibles Plastikglas. Die textilen Fasern sehen auf der Glasfläche eher wie eine Pinsel aus, die das Wasserglas verkratzen und die harten, dünnen Schichten allmählich entfernen kann. Es gibt kein einziges Becherglas, das keine Staubpartikel enthält. Wenn das geschmeidige Zellulose-Taschentuch auf die Kunststofflinsen auftrifft, werden diese nicht gereinigt, sondern die Staubkörnchen über die Fläche geschliffen.

Wenn Sie Kunststoffgläser auf diese Art und Weise permanent säubern, erhalten Sie mattierte Linsen. Selbst nasse Reinigungstücher für Brillen sind nur bedingt zu verwenden, um Kunststoffgläser zu säubern. Das Tuch hinterlässt einen Schutzfilm, der die Scheibe eintrübt. Allerdings sind Nasswischtücher auf der Reise praktischer und im Gegensatz zu Textil- und Papiertaschentüchern das geringere übel.

Das gilt auch für die Kunststoffbuchsen. Besonders Rahmen aus Azetat sind sehr sensibel. Politurmittel sind besonders gesundheitsschädlich für Brillengläser. Anstatt die Glasfläche zu glatt streichen, kratzen sie sie und ändern die Glasstärke und damit auch die Dipolwerte. Kosmetikspuren, Stäube und Wasserflecke sollten rasch entfernt werden, damit die Brille immer eine klare Sicht bietet.

Andernfalls genügt es, die Glasscheiben einmal täglich zu waschen. Das wirkungsvollste und unkomplizierteste Verfahren: Kunststoffbrille mit klarem Naßreiniger. Bewahren Sie die Front- und Rückseiten der Brillen unter fließendem, lauwarmem Leitungswasser auf. Ein paar Tröpfchen Spülmittel, die Sie mit den Fingerspitzen sanft auf die Glasscheiben tupfen, beugen dem vor. Darin sind Rückfettungsmittel eingearbeitet, die die Scheiben nach dem Abtrocknen mit einem Schutzfilm auftragen.

Zur Trocknung wird nur ein Microfasertuch empfohlen. Bei der Politur der Linsen mit einem Microfasertuch besteht daher keine Verletzungsgefahr. Selbst wenn kein Trinkwasser zur Verfügung steht, sind Reinigungstücher die erste Hilfe. Sie absorbieren mit der Zeit Fette und Stäube und müssen daher von Zeit zu Zeit wiedergewaschen werden.

Das Handling ist einfach: Zur Säuberung von Kunststoffgläsern werden sie in das Instrument eingesetzt und meist in einem Halter fixiert. Dann wird der Behälter mit Flüssigkeit befüllt, bis die Gläser vollständig zugedeckt sind. Durch weitere Massnahmen und Pflegeprodukte wird die alltägliche Pflege für Brillenträger erleichtert. Sie werden nicht nur mit Kunststoffgläsern gereinigt, sondern auch mit einem antistatischen Schutzüberzug versehen, der den Schmutz abhält.

Weitere Schutzlagen für Plastikgläser sind Schmutz abweisend und erleichtern die Reinigung. Kratzfeste Beschichtungen machen Kunststofflinsen weniger reinigungsempfindlich. Kunststofflinsen kratzen besser als Minerallinsen. Durch den Einsatz von Mikrofasertüchern und Ultraschallreinigern wird der Schmutz sanft entfernt.

Mehr zum Thema