Wo kann man Alte Brillen Spenden

Wohin man alte Gläser spendet

Fangen Sie an, alte Gläser zu sammeln. Brillenspenden werden angenommen, gereinigt oder repariert und dann kostenlos weitergegeben. Einige Geschäfte nehmen diese an und leiten die Gläser als Spenden an Hilfsorganisationen weiter. Die Mitglieder des Vereins arbeiten ehrenamtlich und freuen sich über jede Geldspende. Brillenträger verwenden im Laufe ihres Lebens mehrere Modelle.

Spenden und helfen, alte Gläser zu besichtigen.

Gläser tragen dazu bei, die Qualität des Lebens vieler Menschen erheblich zu verbessern. Haben Sie noch alte Gläser zu Haus, die Sie nicht mehr bräuchten? Spende diese! Im Rahmen dieses Projektes werden Gläser gesammelt und Obdachlose in der Hansestadt unterstützt. Weitere Spendemöglichkeiten: Abgesehen von diesem Vorhaben gibt es viele andere Einrichtungen, die Gläser annehmen und weiterhin teils in der Bundesrepublik und teils im Ausland einführen.

Brillenkollektion

Unnötige Gläser, Brillenfassungen und Gläser werden von uns in einwandfreiem, einwandfreiem Zustand abgeholt, um sie an die Bedürftigen weiterzugeben. Ihre alte Brille können Sie bei einem unserer Partner-Optiker einkaufen. Hier werden sie von uns abgeholt und an "Glasses Worldwide" weitergeleitet. Freiwillige dieses nicht gewinnorientierten Vereines säubern, messen und erfassen die Gläser professionell.

Wir halten es auch für besonders bedeutsam, dass die Gläser nicht nur " auf viel Erfolg " vertrieben werden. Stattdessen benötigen die Partnereinrichtungen in den Zielländern gewisse Dioptriestärken und die erforderliche Brillenanzahl. All diese Details werden dann in der Brillenlieferung angegeben. Brillen sind in vielen Staaten der Erde ein nahezu unbezahlbarer Rohstoff.

Auf manchen Gebieten müssen die Menschen zwei bis sechs Monate für eine Sonnenbrille aufwenden. Jetzt stell dir vor, du hättest keine Gläser oder könntest sie dir nicht bezahlen. Zur Gegensteuerung dieses Missbrauchs fördern wir die Kampagne "Brillen Weltweit e.V." in Kooperation mit Augenoptikern aus der Umgegend.

Unserer Meinung nach ist die Schenkung immer eine vernünftigere Variante, als die dritte oder vierte alte Gläser in eine Kommode zu stellen.

Die neuen Schnauzen für die alte Brille

Das, was früher die optimale Lösung war, ist heute kaum noch zu verwenden. Entwicklungsl?¤ndern ¶nebeckerin Anthony Knöpf leitet ein Projekt, das alte Brillen auf neue Brillen aufträgt. Das mit der alten Sonnenbrille ist zu dumm. â??Das m?¶gen selbst ist ein sehr viel Brillentr?¤ger, was nach Jahren, in denen sie sich zum vergangenen Rahmen gut gestreckt hatten gew?¶gen jetzt eine neue auf die Nase bekommen.

Werfen Sie die alte Sonnenbrille weg? Und drittens: Spenden Sie und tun Sie etwas Gutes für andere Menschen? Seit Jahren fordern verschiedene Hilfswerke, dass alte Brillen auf der Website Entwicklungsl?¤ndern an die Menschen von www.com weitergegeben werden. Zu den Neuerungen im Alten Kreis Sch?¶nebeck gehört die Teilnahme von wwww. Das sind Menschen, die auf ehrenamtlicher Basis arbeiten, darunter unter anderem die Firma www.

Eine von ihnen ist Antonio Button. Dabei hat die Jugendliche www.de die Typpeltappeltour gemacht und mögliche Anlieferungen, bzw. Abnahmestellen gesucht und dabei vor allem Augenoptiker und Apotheker gesucht. "Ich bemühe mich, mit der Initiative'See again - have perspectives' so viele neue Sammelpunkte und bereits existierende Sammelprojekte wie möglich zu kombinieren", betont sie ihre Koordinationsidee.

Sie kann nun eine Auflistung von 16 Lieferstellen im Alten Kreis Sch?¶nebeck präsentieren. Jeder geht einmal an jemandem vorüber, damit der Arbeitsaufwand klein und der Weg kurz bleibt, sagt sie. "Dies ist auch mit dem Löwenclub Sch?¶nebeck - Bad Salzelmen vereinbart ", sagt sie und weist auf eine Interessengemeinschaft Sch?¶nebeck hin, die sich neben anderen Hilfsaktionen seit langem dem Einsammeln von Altgläsern verschrieben hat.

Fast 285 Mio. Menschen sind sehgeschädigt, weil sie schlichtweg keine Brillenträger sind. Gefragt nach ihrer eigenen Motivierung, verteidigt sich die Brillentr?¤gerin. Ja, sie kennt gut die Webseite der Firma und gegen das Projekt. Allerdings betonen sie ganz klar die Adresse f??r, nämlich die Sch?¶nebeckerin. Denn: "Es ist besser, wenn man mit Brillen besser sehen kann als ohne Brille".

hat er informiert und berichtet, dass in Empfangsl?¤ndern Gläser nach Maßgabe von wei?? verarbeitet werden. "Es gibt dort keine Box und jeder hat Zugang", verteidigt Antonio Knopff eine m?¶gliche Performance. Aber das ist k?¶nne kein Anlass, überhaupt nichts zu tun und nicht mehr ben?¶nne Gläser gehen gerade zu M??ll zu ??berlassen.

"Aber ich wollte die Aufmerksamkeit speziell auf die Unternehmen lenken, die sich mit dem Problem der Sehschwäche und Erblindung beschäftigen und deren Website Entwicklungsl?¤ndern und Bek?¤mpfung - nicht nur in der Website Entwicklungsl?¤ndern." Laut WHO gibt es fast 40 Mio. Menschen auf der ganzen Welt, davon gibt es weiterhin rund um den Globus, sagt sie. Unter den fast 285 Mio. Sehgeschädigten ist gerade unter H?¤lfte eine Sehschwäche, weil ihnen lediglich eine Schutzbrille fehlt. 2.

Das ist exakt ?¤ndern, ist Frau Dr. med. Antje Button und fordert die Weiterleitung der Brille.

Mehr zum Thema