Brille und Augenbrauen

Augengläser und Augenbrauen

Mit den Augenbrauen wird das Gesicht oder sein "Innenleben" nach oben hin verschlossen. Diese Besonderheit sollte die Brille haben. Es ist wichtig, dass die obere Linie des Rahmens mit der Krümmung der Augenbrauen harmoniert. Um einen harmonischen Gesamteindruck zu schaffen, muss die Form Ihrer Brille gut zur Form Ihrer Augenbrauen passen. Eine weitere Auswahlmöglichkeit ist der Abstand zwischen den Augen.

Augenbrauenformen im Einklang mit der Brille

Augenbrauenformen sind einer der bedeutendsten Punkte bei der Wahl der Brille. Ihre Augenbrauen sind eiförmig, gerade, steigend oder gebogen? Abhängig davon ist für Sie ein anderer Brillentyp möglich. Mit den Augenbrauen wird das Gesichtsfeld oder das "Innenleben" nach oben hin verschlossen. Diese Besonderheit sollte die Brille haben. Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass die Oberlinie des Rahmens mit der Krümmung der Augenbrauen harmoniert.

Vergewissern Sie sich, dass Ihre Augenbrauen gut zu sehen sind und nicht durch Ihre Brille geschnitten oder zugedeckt werden. Dass die Augenbrauen von der Oberkante der Brille bedeckt sind, ist beinahe schick. Für Menschen mit leichten, schlanken Augenbrauen kein Hindernis. Ein dunklerer Rahmen ersetzt hier die Augenbrauen optischer.

Bei dunklen und dicken Augenbrauen sollten Sie auf jeden Fall eine Brille auswählen, die die Augenbrauen optimal umhüllt. Die ovalen Augenbrauen haben einen stimmigen Lauf. Dafür stehen viele unterschiedliche Rahmen zur Verfügung. Leicht oval, gerundete Augenbrauen sind am besten. Auch die Augenbrauen können eine gerade oder ebene Ausprägung haben.

Es ist in diesem Falle sinnvoll, wenn auch die Oberkontur der Brille gerade ist. Passende Form der Gläser: oben gerundet, zur Seite steigend. Bei sehr tiefen Augenbrauen wird eine rahmenlose Brille empfohlen. Sie haben keinen Rand, der die Augenbrauen durchtrennt. Einige Augenbrauen laufen in einem klaren Kreis, der die Blicke wie ein Halbmond umgibt.

Dies ist eine der für die Frau typischen Augenbrauenformen. Von der zentralen Basis bis zum Ende sind die Augenbrauen kräftig geneigt. Dem kann mit der passenden Brille gut gegengesteuert werden. Das Obergurtsystem verläuft entlang der Augenbrauen, deckt aber den schrägen Außenbereich ab. Die Augenbrauenlinie wird visuell hochgezogen und das Aussehen wirkt schonender.

Das geht auch hier am besten mit randloser Brille. Tip 1: Beim Anprobieren ist es immer Sinn, mit großen Fensterscheiben zu beginnen: Diese geben den Blicken mehr Raum, der Bildausschnitt liegt in der Regel nicht im Blickfeld. Bei zu zentralen Augäpfeln sehen Vollrandbrille oft wie Strabismus aus.

Tip 3: Wenn Sie versuchen, Tip 1 und 2 zu verbinden, kann es vorkommen, dass bei großen Brille die Blicke immer zu hoch sind. Die Augenbrauen und die Augenlidfalte sind dann recht kurz. Hier können schmalere Gläser verwendet werden. Als Alternative stehen Gläser mit hoher Linse zur Verfügung, bei denen die Unterkontur der Linse fast nicht sichtbar ist (sie werden als Nylon- oder Halbbrille bezeichnet).

Mehr zum Thema