Brillen aus Holz österreich

Gläser aus Holz Österreich

"Das Holz hat mich inspiriert", sagt er und fügt hinzu: "Die Zeit ist reif für die Produktion. Sie trägt eine Sonnenbrille mit blau-rotem Rahmen. Das Besondere: Es ist aus Skateboardholz! Aber die Schweizer stellen auch Gläser aus Bambus, Edelholz und heimischem Holz her. Unfassbar, was aus den ursprünglichen Experimenten im Keller meines Vaters entstanden ist.

Dunsai: Mehr als nur Holzgläser - alsergrund

Vor 20 Jahren, als er seine erste Holzbrillenkollektion auf den Markt brachte, war er ein Vorreiter. In der 9. Gemeinde werden schicke Gläser aus Holz gefertigt. Der Augenoptiker und Vorsitzende der Interessenvertretung des Servitenviertels, Herr Dr. med. Werner Dreier, ist dafür zuständig. "Das war ein ehrgeiziges Vorhaben und ich war meiner Zeit mit der Vorstellung 20 Jahre voraus", erläutert er.

Er entwarf für die Firma Valuna 30 verschiedene Entwürfe, aber bis es Zeit war, die federleichte, elastische Kunst aus Nussbaum auf die Nasenspitze zu legen, musste er zunächst das Holz verträglich machen. "Obwohl Nussbaumholz für die Herstellung von Gläsern geeignet ist, ist es nicht dehnbar genug wie jedes andere Holz.

Die Gläser müssen sich leicht verbiegen, sonst brechen sie im Alltag." Doch um die Models in die Serienproduktion gehen zu lassen, sei die ausgeklügelte Vorstellung schlicht "noch zu exotisch", wie er sagt. Wie würden Sie eine naturnahe und dennoch in unser digitales Zeitalter passende Brillen entwerfen?

Er erwiderte: "Sie benötigt einen Chip", sagt er. Mit der Implementierung hat Dr. Müller umgehend begonnen. Dieses Mal wollte er nicht nur eine neue Holzgläserkollektion schaffen, sondern auch eine Produktion in großen Stückzahlen. In einer Gruppe von Ingenieuren und Konstrukteuren, das Prinzip der Integration eines RFID-Chips in jeden Holzrahmen, um die Marken- und Originaldaten zu schonen.

"Alle Augenoptiker können die Informationen mit einem USB-Lesegerät problemlos vom Sensor lesen. Wenn ein Objektiv einmal abhanden kommt, weiss er auf Anhieb, wie es hergestellt wurde, und wir erleichtern die Lagerung", sagt der Tüftler. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen auch eine eigene Augenwolke erstellt, mit der Augenoptiker alle wesentlichen Informationen über die Gläser ihrer Kundinnen und Kunden finden können.

"Das Holz hat mich inspiriert", sagt er und fügt hinzu: "Die Zeit ist gekommen, um in Produktion zu gehen. Wir sind die ersten in Österreich." Einige kleine Brillenhersteller haben bereits Holzbrillen-Designs, können ihre Brillen aber nicht in großen Serien herstellen. "Die Gläser werden im Frühling in ganz Oesterreich verfügbar sein."

Weiterführende Reportagen zum Themenbereich Holz aus ganz Ã-sterreich.

Mehr zum Thema