Crazy Brillen

Mad Frog

Gelegentlich ließen viele Brillendesigner ihrer Kreativität freien Lauf. Sie stehen mehr auf Accessoires, die für andere zu verrückt sind - auffällige Brillen zum Beispiel? Es ist höchste Zeit, das wichtigste Accessoire für diese schöne Jahreszeit zu bekommen: die Sonnenbrille! Für jeden Steampunk die perfekte Brille. Das getönte Glas, einschließlich des Linsenhalters dieser technischen Brille, kann nach oben und unten geklappt werden.

Mad Frog

Der verrückte Frösch (deutsch: "Verrückter Frosch") ist eine animierte Figur, die im Spot mit dem gleichen Namen für einen Rufton von Yamba! erscheint. Der Werbefilm basiert auf der computeranimierten Arbeit "Das annge Ding" des Schwedens Emil Meier. Im Jahr 2003 entschied sich der Künstler, eine 3D-Animation ("The ärgerliche Sache") für den Rufton zu erstellen, die er auf seiner Website vorstellte und die Herkunft des Ruftons als "anonym" bezeichnete.

Im Jahr 2004 erhielt sie von ihrem früheren Besitzer das Recht, die Animationen als Klingeltöne zu vertreiben. Unter dem neuen Namen "The Crazy Frog" wurde die Animationen in verschiedenen Printmedien eingesetzt, um den dazugehörigen Rufton "Axel F" zu bewerben. Man schätzt, dass das Unternehmen allein mit diesem Rufton 15 Mio. EUR erwirtschaftet hat.

Nachdem die erste Fassung, in der sie nach Zweitakt-Motorgeräuschen mit Abgas und die zweite Fassung ("Axel F." mit Geräuschen) verschwunden ist, folgt im Juni 2005 die folgende Frosch-Animation, der "Popcorn-Mix", in dem der Crazy Frosch in einer Diskothek spielt und am Ende auch eine Platte im Munde hat. Es gibt zwei Fassungen von Crazy Frogs drittem Video: den oben geschilderten "Popcorn Mix" und den "Madagaskar"-Filmsong "I like to moving it".

Der Film ist für beide gleich, aber "Crazy Frog" hat zwei unterschiedliche Sätze. Es gab viele Klagen gegen die Anzeigenkampagne "Crazy Frog", aber auch gegen andere Werbekampagnen für Ringtones - vorzugsweise auf Musikstationen. Das britische Team der Gruppe sagte, dass man dem Strahl den Oberschenkel abschneiden und ihn fressen möchte, da die Crazy Frog Cold Play Singles es nicht auf Rang 1 der englischen Hitparaden schafften.

Das Stück "Crazy Frog-Rock - Axl F.", welches vom Hannoveraner Produzenten-Team Dohmeyer/Wagner als " Off-cast Projekt " und später vom aus Mülheim stammenden Produzenten-Team Reith/Kroll/Raith als "Bass Beats Recordings" (Bump Recordings) um den "Zweitakter" ergänzt wurde, wurde am 23. 05. 2005 auf der Plattenfirma Gustos Platten in Großbritannien herausgebracht. Der " Zweitakter " wurde mit dem Motiv von Faltermeyers Filmstück "Axel F" (Beverly-Hills-Cop) verbunden.

Der Crazy-Frosch erreicht am Freitag, den 28. April 2005, die Nummer 1 der Briten. Die neue Ausgabe der Animationen in Verbindung mit dem Theaterstück Axl S wurde von der Firma in Zusammenarbeit mit dem Regisseur der ersten Animationen "The ärgerliche Sache" produziert.

Der Musikfilm aus der neuen Produktion "Axel Frog" enthält die berühmte Persönlichkeit, die von einer Kopfgeldjägerin verfolgt wird, weil sie die ärgerlichste Gestalt der Erde ist (basierend auf "the ärgerlichste Sache"). Das Video-Spiel für den Gameboy Advanced "Crazy Frog Racer feat. The lästige Sache" wurde im November 2005 in Deuschland veröffentlicht.

Zusätzlich wurden die Games "Crazy Frog Racer" für PCs, PS 2, NS, PS 2, PS 2, Nintendo und GBA und " Crazy Frog Racer 2 " 2006 für PCs und PS 2 herausgebracht. Verrückter Frosch präsentiert verrückte Video-Hits ist eine CD, die alle Musik und Filme von Verrückter Frosch wiedergibt. "Verrückter Frosch im Haus (Ritterreiter)" "Pump die Marmelade" "Copacabana" "Copacabana".

Mehr zum Thema