In Sonnenbrille 2016

Mit Sonnenbrille 2016

Hier gibt es alles über Newcomer, Kooperationen und Objekte der Begierde in dieser Saison. Die Sonnenbrille erinnert an die modische Seite des Jahrzehnts, wie sie Robert De Niro in Martin Scorseses Film "Casino" verkörpert. Eine Sonnenbrille sollte nicht nur gut aussehen, sondern auch Ihre Augen vor UV-Strahlen schützen: Doch sind teure Modelle wirklich besser als billige Brillen? Brillen-Test: Schützen teure Sonnenbrillen wirklich besser als billige?

Trend 2016 für Sonnenbrillen: Moment

Die Sonnenbrille ist nur ein modischer Begleiter. Das erste Novum für die Sonnenbrillentrends dieses Jahres hört sich wenig Neues an: Mit 40 % ist die Farbe der Sonnenbrille die populärste in D-A-CH. Auffälligere Gestellfarben wie z. B. durchsichtig, weiss, pink, grün und lila hingegen gelangen weniger häufig in den Handel.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Online-Optikers Herrn Spex. "Ein Trend für 2016 ist die Sonnenbrille rund", sagt die für den Bereich Beschaffung bei Herrn Spix er zuständige Mitarbeiterin Frau Dr. med. Rosemarie Sander. "Außerdem würden farbige Transparentrahmen und Models mit Havanna- und Schildkrötenmuster im Mittelpunkt stehen.

"In diesem Jahr gibt es für die Frau eine Vielzahl von Models mit großen, geformten Formen." Die Herren setzen jetzt auf Retro-Modelle im Browline-Stil, also mit verstärktem Oberrahmen und trapezförmiger Sonnenbrille", sagt der Trendexperte, der auch über das Kaufverhalten der Kundschaft aufklärt. Im vergangenen Jahr kaufte jeder unserer Kundinnen - 58% davon waren Damen - 1,12 Sonnenbrille für fast 96 EUR pro Paar (ohne Rezept).

Die Tatsache, dass die Sonnenbrille nicht nur ein Modeaccessoire ist, sondern auch eine Schutzfunktion hat, sichert auch den Trend. "Die Nachfrage nach polarisierten Brillen steigt." Mit ihren Spezialgläsern vermeiden sie lästige Lichtreflexionen und Reflexionen, etwa durch Schatten oder Feuchtigkeit auf der Straße, und können den Fahrer ernsthaft stören", fügt die ausgebildete Optikerin und Augenärztin Nikola Köhler bei Herrn Spix hinzu.

Aber auch die Sonnenbrille wurde mehr und mehr entwickelt, da die Träger von Brillen oft auch ihre Sonnenbrille in der entsprechenden Sehschärfe haben wollten. "In diesem Land haben 40 Mio. Menschen eine Brille, aber nur 18% von ihnen eine Sonnenbrille." Dies ist ein vollkommen überflüssiges Problem, da die Sonnenbrille problemlos mit Korrekturgläsern bestückt werden kann", sagt sie.

Der Rest, so die Kuratoriumssprecherin Gutes Seh, sieht mit seiner Sonnenbrille nicht gut genug aus oder setzt sich ungeschütztem Sonnenlicht aus. Jede vierte Person trägt nie eine Sonnenbrille aus Unkenntnis oder aus Bequemlichkeit, das sind 14,5 Mio. Menschen. "Mit den neuen Werkstoffen für Sonnenbrillen und Korrekturbrillen wird der Tragkomfort erhöht", bestätigt sie.

"Um einen generellen Lichtschutz zu erreichen - ausreichender UV-Schutz ist durch das CE-Zeichen oder 400 gekennzeichnet - sollte die Sonnenbrille bis zu den Brauen reicht und die Augenzone bis zum Gesichtsrand abdecken. Ungeachtet aller Tendenzen sollten auch die Gesichtsform und die Brille zusammenpassen, was mit dem breiten Modesortiment kein Hindernis darstellt.

"Die Sonnenbrille passt zu den Gesichtsproportionen ", sagt er. Menschen mit abgerundeten Gesichtszügen bevorzugen kantige Vorbilder. Rundsonnenbrillen entsprechen auffälligen, kantigen Gesichtformen. Das Proportionsspektrum ist so stimmig, dass jede Form der Sonnenbrille passt. Auf diese Weise schützt das maritime Modell besonders vor störender Blendwirkung auf der Oberfläche. Radsportmodelle sind an die Körperhaltung des Radfahrers angepaßt und haben wie andere Geräte für den Ausdauersport einen hydrophilen Thermogrip-Einsatz für einen sicheren Sitz der Brille", sagt Flachs.

Sonnenbrillen und Sport-Sonnenbrillen sind schon lange kein saisonales Sommerthema mehr, sondern ein ganzjährig aktueller Gesundheitstrend . "In den vergangenen Dekaden hat sich die Last durch regelmässige Ferien im Sueden und einen sonnigen Lifestyle in der Bundesrepublik fast doppelt so hoch entwickelt. Die Sonnenintensität im Frühling wird besonders unterbewertet. "Für Wassersportbegeisterte sind Gläser mit Polarisationsfiltern auch zum Skilaufen geeignet, weil der Schneefall auch starke Jalousien verursacht", unterstreicht Frau Dr. med. Rosemarie SCHER die Investitionen in eine der neuesten Brillen.

Mehr zum Thema