Motorradbrille

Moterradbrille

Die Motorradbrillen sind in verschiedenen Farbnuancen erhältlich, die sich ideal in Verbindung mit einem Motorradhelm und bei jeder Witterung einsetzen lassen. Außerdem finden Sie viele klassische Motorradbrillen, die wir auch für Oldtimer und Cabrios empfehlen. Viele gute Motorradbrillen gibt es, aber welche sind die besten? Die Motorradbrille in großer Auswahl, vielen Designs und Top-Marken. Motorradbrille oder Bikerbrille sind seit langem ein stilvolles Accessoire für viele Radfahrer.

AVEADORES BRILLO aveadores brillo y brillo - Motorradbrille trasero

Zu den populärsten Retro-Motorradbrillen der Welt gehören die AVIATOR-Brillen T2 und T1 von Leónjean. Das ist eine besondere Motorradbrille für Motorradfahrer - aber nicht nur für sie! In Handarbeit im traditionellen Familienbetrieb "Leon Jeantet" gefertigt, zeichnet sich die Gläser von Avator durch sehr gute Verarbeitungsqualität und lange Haltbarkeit aus.

Für alle Motorradsportler, die eine Motorradbrille mit Gurt benötigen, raten wir dringend zu den Modellen 2 und 3. Das Modell ATVIATOR ist die beliebteste Retrobrille für Motorräder und Vespas. Auch wenn die AVIATOR-Brille nicht gerade günstig ist, bietet sie immer ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Brillengestell der AVIATOR-Brillen M1, M2 und M2 ist gleich und unterscheidet sich nur in der Dicke der Brillenauflage.

Durch das große Sichtfeld des AVIATORs ergibt sich ein komfortabler Blick in den Straßenverkehr. Wechselgläser sind aus Polykarbonat und UV-beständig. Auch die durchsichtigen AVIATOR-Linsen sind kratzunempfindlich. Das Gesichtspolster ist beim Modell T2 aus gefärbtem Rindsleder und passt gut auf das Gesichtsfeld. Durch die Luftschlitze wird sichergestellt, dass die Scheibe nicht nebelt.

Das dicke Overlay des Modells ermöglicht das Anlegen von Korrektionsbrillen (oder Sonnenbrillen). Trotzdem sind die AVIATOR-Brillen nicht besonders groß. Das Modell ALVIATOR 2 mit braunen Lederbezug und braunen Riemen. Empfehlenswert ist diese Ausführung in Verbindung mit einem weißen Schutzhelm oder anderen Designer-Jethelmen, bei denen das Armband zu "dominant" ist.

Für Frauen in Kombination mit einem weißen Schutzhelm empfiehlt sich der weiße Panzer mit weißem Rindsleder, weißem Gestell und weißem Riemen. Das Auswechseln der Scheiben des Aviators erfolgt durch einfaches Lockern von zwei kleinen Verschraubungen am Außenrahmen (Dauer ca. 10 Min.). Deshalb werden oft AVIATOR-Brillen mit gelber Linse erworben.

Grau, Silber und Blau sind recht kühl und bieten noch besseren Schutz vor Sonnenlicht, sind aber nur unter Vorbehalt für die Nachtfahrttauglichkeit. Tip: Bestellen Sie Ihre neue ALVIATOR Brillenfassung in Ihrer Wunschfarbe und Scheibenblende bei uns! Einige Gläser haben wir bereits fertig konfiguriert, wie z.B. Chrom Transparente, Chrom-Gelb, Rotguss Transparente etc.

Der Typ T 1 von der Firma Avator ist eine Motorradbrille. Es ist fast identisch mit dem Typ 2, daher hat es eine stärkere Lederpolsterung. Damit ist der Pioneer ANVIATOR T 1 nur eingeschränkt für den Einsatz als Träger einer Schutzbrille zu haben. Deshalb haben wir den ALVIATOR T 1 nicht in unserem Warenkorb. 3rd  AVIATOR Brillen, Modell: Die Motorradbrille für Motorradfahrer - unser Shopping-Tipp!

Als Motorradbrille für Motorradfahrer ist die Avator 2 optimal einsetzbar, da eine normale optische Fassung (oder Sonnenbrille) komfortabel unter dem Avator tragbar ist. Tip: Bestellen Sie den T 2 auch ohne Schutzbrille, denn die etwas kräftigere T2-Gesichtsstütze ist auch bei der Montage eines Motorradhelms von großem Nutzen.

So passt der Pioneer Panzer besser zwischen Kopf und Kopf als die steifere und schmalere Halterung des Panzers Panzerglas Panzers Panzerglas Panzers Panzerglas Panzers Panzerglas Panzersäule Panzerglas Panzersäule Panzerglas Panzersäule/Panzerglas.

Damit ist sie nur eingeschränkt für den Einsatz als Trägerin einer Schutzbrille tauglich, jedoch nahe am Auge. Das Beispiel der Dünnflächenstütze für das Modell Avivator T3: In den Helmformaten XL bis XL passen die AVIATOR-Brillen S2 (und T1) in der Regel zu jedem Düsenträger. Durch die weichen Lederpolster ist der Tragkomfort auch bei langen Motorradreisen optimal.

Das Modell ist etwas enger am Kopf, aber nur für Nicht-Brillenträger mit einer großzügigen Öffnung. In der Regel wird die Motorradbrille über dem Schutzhelm angebracht. Der Haltegurt der Schutzbrille mit Gummibeschichtung verhindert ein Abrutschen. Es ist vorteilhaft, wenn der Schutzhelm einen Riemen für die Brillen hat.

Bei etwas mehr Raum kann der Regler aber auch unter einem Schutzhelm mitgenommen werden. Bei den Motorradbrillen von Avator handelt es sich um die klassischen Motorradbrillen, die für die meisten Helme (z.B. 70er Jahre, Glocke, Davids, Hedon, TMD usw.) perfekt geeignet sind. Wählen Sie zwischen den Modellen T1 (Brillenträger) und T1 (nicht für Brillenträger).

Nach unserer langjährigen Berufserfahrung haben Sie bei der Auswahl eines Modells mit oder ohne Schutzbrille immer Recht. Mit der Glasfarbe können Sie auch mehrere Farben wählen, um die Brillen nach Wunsch, Stimmung und Bedürfnis zu verändern. Pflegehinweise: Spülen Sie die Brillen mit warmem Seifenlauge, um sie zu säubern. Nähere Infos zu diesem Produkt finden Sie hier.

Auf Wunsch liefern wir übrigens auch Teile für die Gläser vom Typ 2 und 3 (z.B. Verschraubungen, Halteriemen, Rahmenteile etc.). Auch alle anderen AVIATOR-Brillen von León Jeannet, wie z.B. die Modelle 444 oder 4600, finden Sie bei uns im Shop oder am Telefondruck.

Mehr zum Thema