Silhouette Bügel

Scherenschnitt Arthur Arbesser Sonderedition

Die flexiblen Bügel sind in verschiedenen Metallfarben und mit Applikationen erhältlich. Mit der neuen Modellreihe bleibt Silhouette seinem Prinzip der rahmenlosen Brille treu. Die vollflächige Farbe des Bügels hebt das gelaserte TF-Logo besonders wirkungsvoll hervor. Die Bügel und die Brücke glänzen in einer der drei Goldfarben Gelb-, Weiß- oder Roségold. Kleiderbügel in unzähligen Variationen - ob aus Edelmetall oder rutschfestem Kunststoff, den Kombinationen sind keine Grenzen gesetzt.

Scherenschnitt Artus-Sonderedition

Der Grundgedanke der Sonderedition ist es, eine rahmenlose Schutzbrille zu kreieren. Die minimale, gelenklose Halterung begegnet einem "Lens in Lens" Objektiv. Die verschiedenen Gläser bieten eine große Vielfalt an Formen und Farben. Durch die exakt aufeinander abgestimmte Produktionstechnik ist diese Brillenart erst möglich.

Dadurch wird die ganze Konzentration auf die Gläser gerichtet, so dass die Filigranbügel fast in den Vordergrund drängen.

Playthexexperte in Silhouette Bügel-BH

Die Firma Play-tex kennt sich mit Damen sehr gut aus und stellt Dessous für jeden Bedarf her. Der BH aus den klassischen Sammlungen bietet Ihnen Unterstützung und Geborgenheit in körperbetonter Form. Selbstverständlich gibt es zu den Tops auch den passenden Slip, der Gemütlichkeit und Bequemlichkeit vereint. In der klassischen Serie findet man auch edle, leichte und luftige, figurbetonte Dessous, die Ihnen absolute Unterstützung und Tragekomfort garantieren.

Ein bewundernswerter Umriss dank raffinierter Unterwäsche mit Tragekomfort - das ist das Spiel.

volumes

Welchen gesellschaftlichen Stellenwert hat die enge Kleidung von perfekten Körpern, von denen wir täglich Hunderte auf Postern und in Zeitschriften vorfinden? Häufig genug dient die Wäsche nur dazu, die eigene erotische Anziehung zu betonen. In ihren ikonographischen Arbeiten gehen die Autorinnen von Muriel Barbara H. B. und Michael H. B. F. B. H. B. H. B. auf die Beziehung zwischen Wäsche, Geselligkeit und Imtimität ein.

Je enger, je offener die Wäsche wird, desto mehr brauchen sie (wissenschaftliche) Forschung.

Prozessinformation

Nur dann, wenn wir zu 100% von einem Film begeistert sind, können wir ihn in unseren Laden aufnehmen! Legen Sie die Schutzfolie mit der glatten Fläche nach oben in die Maschine ein. ACHTUNG: Schneidet euer Bild immer spiegelbildlich aus der Alufolie! 2. Schritt: Entfernen Sie nach dem Schnitt die Alufolie vom Schneideplotter und Unkrautbekämpfung.

Alle unsere Filme können mit einem Eisen aufbügelt werden: Die Folientastatur:....: Eine Bearbeitung auf einem Bügeltisch wird nicht empfohlen, da die Alufolie während des Bügelns kräftig gepresst werden muss. Die zu bedruckenden Textilien müssen geschmeidig und getrocknet sein, ggf. vorher bügeln. Schalten Sie den Wasserdampf vom Eisen ab. Nun positionieren Sie das Bildmotiv richtig auf der Seite des Stoffes und decken es mit einem Stück Papier ab.

Drücken Sie mit dem Eisen auf das Ofenpapier und gehen Sie wie folgt vor. Je nach Einsatz und Lebensalter des Messers: Messer: "2" Silhouette Studio: Bei Bedarf die Stellung "Glatte Thermotransferfolie" nachziehen. Nun das Ofenpapier entfernen und die Klarsichtfolie vorsichtig vom Stoff entfernen.

Danach das Ofenpapier wieder auflegen und die Alufolie nochmals unter kräftigem Andruck ca. 10 Sekunden bügeln. Entfernen Sie das Ofenpapier. Falls die Schicht noch nicht auf dem Stoff haftet, das Verfahren je nach Verwendung und Alterung des Schneidmessers wiederholen: Messer: "2" oder "3" Silhouette Studio: Bei Bedarf "Beflocktes Wärmeübertragungsmaterial" einstellen.

Nun das Ofenpapier entfernen und die Klarsichtfolie vorsichtig vom Stoff entfernen. Danach das Ofenpapier wieder auflegen und die Alufolie unter kräftigem Andruck ca. 5 Sek. bügeln. Entfernen Sie das Ofenpapier. Falls die Schicht noch nicht auf dem Gewebe haftet, das Verfahren je nach Verwendung und Alterung des Schneidmessers wiederholen: Messer: "2" Silhouette Studio: Gegebenenfalls "Smooth thermal transfer film" einstellen.

Nun entfernen Sie das Ofenpapier und entfernen allmählich die Klarsichtfolie vom Vlies. Danach das Ofenpapier wieder auflegen und die Alufolie unter kräftigem Andruck ca. 5 Sek. bügeln. Entfernen Sie das Ofenpapier. Falls die Schicht noch nicht auf dem Stoff haftet, die Prozedur je nach Verwendung und Alterung des Schneidmessers wiederholen: Messer: ggf. "2 -3" nachziehen.

Nun das Ofenpapier entfernen und die Klarsichtfolie vorsichtig vom Stoff entfernen. Danach das Ofenpapier wieder auflegen und die Backfolie nochmals unter kräftigem Anpressdruck ca. 5 Sek. drücken. Entfernen Sie das Ofenpapier. Falls die Schicht noch nicht auf dem Gewebe haftet, das Verfahren je nach Verwendung und Alterung des Schneidmessers wiederholen: Messer: "2" Silhouette Studio: Gegebenenfalls "Smooth thermal transfer film" einstellen.

Nun das Ofenpapier entfernen und die Klarsichtfolie vorsichtig vom Stoff entfernen. Danach das Ofenpapier wieder auflegen und die Alufolie ca. 3-5 Sekunden unter kräftigem Andruck bügeln. Entfernen Sie das Ofenpapier. Falls die Folien noch nicht auf dem Gewebe kleben, wiederholen Sie den Prozess. Je nach Einsatz und Alterung des Messers: Messer: "2" Für BW / BW-Polyester Mischgewebe: Temperatur/Zeit: 130 Grad bei 5 s, wahlweise 150 Grad bei 4 s, wahlweise 160 Grad bei 3 s. Polyesterrücken mit Ausnahme von Neon-Farben (hier lauwarm) entfernen.

Waschechtheit: 60 Grad, vor dem Waschen umdrehen. Wäschetrocknertauglich ( "handelsübliche" Wäschetrockner bis max. 100°C), beständig gegen chemische Reinigung. Je nach Einsatz und Alterung des Schneidmessers: "2" oder "3" bei Bedarf nachschleifen. Nun das Ofenpapier entfernen und die Klarsichtfolie vorsichtig vom Stoff entfernen. Danach das Ofenpapier wieder auflegen und die Alufolie unter kräftigem Andruck ca. 5 Sek. bügeln.

Entfernen Sie das Ofenpapier. Falls die Schicht noch nicht auf dem Stoff haftet, wiederholen Sie den Prozess je nach Verwendung und Alterung des Messers: Messer: "2" oder "3" Silhouette Studio: Einstellen von "beflocktem Wärmetransportmaterial" kann die Schicht leicht abgetragen werden. Sie sind leicht streckbar und lassen sich sehr gut auf alle textilen Materialien (Jersey, Schweiß, reiner Baumwollstoff, Leinwand, Dekostoffe) pressen. Die Filme sind nur bedingt für mehrfarbige Plotts geeignet.

Versuche haben ergeben, dass sich die Folien gut mit Flex-Folien verbinden. Es wird jedoch empfohlen, keine weiteren Flexfilme auf der eigentlichen Folienoberfläche zu platzieren ggf. wiederzugeben. Nun entfernen Sie das Ofenpapier und entfernen allmählich die transparente Unterlage. Danach das Ofenpapier wieder auflegen und die Alufolie unter kräftigem Andruck ca. 5 Sek. bügeln.

Entfernen Sie das Ofenpapier. Falls die Schicht noch nicht auf dem Gewebe haftet, das Verfahren je nach Verwendung und Alterung des Schneidmessers nachholen. Nun das Ofenpapier entfernen und die Klarsichtfolie vorsichtig vom Stoff entfernen. Danach das Ofenpapier wieder auflegen und die Alufolie unter kräftigem Andruck ca. 5 Sek. bügeln.

Entfernen Sie das Ofenpapier. Falls die Folien noch nicht auf dem Stoff kleben, die Prozedur je nach Verwendung und Alterung des Schneidmessers wiederholen: Messer: "2" oder "3" unter kräftigem Anpressdruck ca. 10 - 12 Sek. über die mit Papier überzogene Folienoberfläche drücken. Nun entfernen Sie das Ofenpapier und entfernen allmählich die transparente Unterlage.

Danach das Ofenpapier wieder auflegen und die Alufolie ca. 3-5 Sekunden unter kräftigem Andruck bügeln. Entfernen Sie das Ofenpapier. Falls die Folien noch nicht auf dem Stoff kleben, die Prozedur je nach Verwendung und Alterung des Schneidmessers wiederholen: Messer: ggf. "3" nachziehen. Nun das Ofenpapier entfernen und die Klarsichtfolie vorsichtig vom Stoff entfernen.

Danach das Ofenpapier wieder auflegen und die Alufolie nochmals unter kräftigem Andruck ca. 10 Sekunden bügeln. Entnehmen Sie das Ofenpapier. Falls die Folien noch nicht auf dem Gewebe kleben, muss der Prozess wiederholt werden. Dieser Film ist mit einer Schutzschicht ummantelt. Je nach Anwendung und Alterung des Messers: Messer: "2" Eider " 3" Silhouette Studio: "Thermotransferfolie glatt" / Speed 4 / Stärke 20. bei Bedarf nacharbeiten.

Nun entfernen Sie das Ofenpapier und entfernen allmählich die transparente Unterlage. Danach das Ofenpapier wieder auflegen und die Alufolie ca. 3 Sekunden unter kräftigem Andruck bügeln. Entfernen Sie das Ofenpapier. Falls die Folien noch nicht auf dem Stoff kleben, je nach Verwendung und Alterung des Schneidmessers den Prozess wiederholen: Messer: "2" oder "3", falls erforderlich.

Nun werden die Backpapiere entfernt und die durchsichtige Schutzfolie vorsichtig vom Stoff entfernt. Danach das Ofenpapier wieder auflegen und die Alufolie ca. 3 Sekunden unter kräftigem Andruck bügeln. Entnehmen Sie das Ofenpapier. Falls die Folien noch nicht auf dem Gewebe kleben, muss der Prozess wiederholt werden. Wenn Sie feststellen, dass sich der Gepäckträger noch nicht leicht abnehmen läßt, drücken Sie ihn nochmals ein wenig je nach Verwendung und Alterung des Messers: ggf. nochmals Messer: "2" oder "3" nachziehen.

Nun entfernen Sie das Ofenpapier und entfernen allmählich die transparente Unterlage. Danach das Ofenpapier wieder auflegen und die Alufolie ca. 3 Sekunden unter kräftigem Andruck bügeln. Entfernen Sie das Ofenpapier. Falls die Folien noch nicht auf dem Stoff kleben, wiederholen Sie den Prozess, je nach Verwendung und Alterung des Messers: Messer: "3-4" !

Je nach Anwendung und Alterung des Messers: Messer: "2" oder "3" Silhouette Studio: Bei Bedarf die Einstellungen "Thermal Transfer Film Flock" nachholen. Nun das Ofenpapier entfernen und die Klarsichtfolie vorsichtig vom Stoff entfernen. Danach das Ofenpapier wieder auflegen und die Alufolie ca. 7 Sek. unter kräftigem Andruck bügeln.

Entfernen Sie das Ofenpapier. Falls die Schicht noch nicht auf dem Gewebe haftet, die Prozedur je nach Anwendung und Alterung des Schneidmessers wiederholen: Silhouette Studio: Bei Bedarf die Einstellungen "Flex Thermotransferfolie" nachziehen. Nun das Ofenpapier entfernen und die transparente Schutzfolie vorsichtig vom Stoff entfernen lassen ý kalte oder warme entfernen. Danach das Ofenpapier wieder auflegen und die Backfolie nochmals unter kräftigem Anpressdruck ca. 5 Sek. drücken.

Entfernen Sie das Ofenpapier. Falls die Folien noch nicht auf dem Stoff kleben, wiederholen Sie den Prozess je nach Verwendung und Alterung des Messers: Messer: "3" für alle Baumwollmischungen aus Polyester (Jersey, hellem Baumwollstoff,.... Unsere Versuche haben ergeben, dass sich die Folien am besten für reines Baumwollgewebe und Dekorationsstoffe eignen die Folien sind nicht dehnungsfähig und können bei Nicht-Beachtung zu Rissen führen die Folien sind nur teilweise für mehrfarbige Plotts verwendbar.

Versuche haben ergeben, dass sich die Folien gut mit Flex-Folien verbinden. Es wird jedoch empfohlen, keine weiteren Flexfilme auf der eigentlichen Folienoberfläche zu platzieren ggf. wiederzugeben. Nun entfernen Sie das Ofenpapier und entfernen allmählich die transparente Unterlage. Danach das Ofenpapier wieder auflegen und die Backfolie nochmals unter kräftigem Anpressdruck ca. 5 Sek. drücken.

Entfernen Sie das Ofenpapier. Falls die Folien noch nicht auf dem Gewebe kleben, wiederholen Sie den Prozess. Vinylfolien (Klebefolien) werden nicht auf Textilien, sondern auf Gegenständen wie z. B. Fahrzeugen, Bechern, Wänden, Fenstern angebracht. Wird die rückseitige Papierlage entfernt, kann die Schicht verklebt werden. Sonst fällt der Film früher oder später ab.

Je nach Einsatz und Lebensalter des Messers: Messer: "2" Silhouette Studio: Bei Bedarf die Stellung "Glatte Thermotransferfolie" nachziehen. Nun das Ofenpapier entfernen und die Klarsichtfolie vorsichtig vom Stoff entfernen. Danach das Ofenpapier wieder auflegen und die Alufolie unter kräftigem Andruck ca. 5 Sek. bügeln.

Entfernen Sie das Ofenpapier. Falls die Folien noch nicht auf dem Gewebe kleben, wiederholen Sie den Prozess. Dabei wird die Magische Effektfolie nicht mit dem Schneideplotter zugeschnitten, sondern auf bestehende Flex-Folien oder Fusionsfolien aufgetragen. Es ist gewissermaßen selbstabbauend, da es nur auf der zuvor aufgeklebten Flex- oder Fusionsfolie Premiumfolie aufliegt.

Für die Verarbeitung von Magieeffektfolien gibt es im Prinzip zwei verschiedene Methoden: die Effektveredelung: Es hat sich herausgestellt, dass mit der Maschine einheitlichere Resultate als mit dem Eisen erzielbar sind. Wenn die Ausrüstungsfolie zuvor zerknittert ist, werden raffinierte Vintage-Effekte erzeugt, die bei Bedarf wiederholt werden müssen.

Danach das Ofenpapier wieder auflegen und die Alufolie unter kräftigem Andruck ca. 5 Sek. bügeln. Entfernen Sie das Ofenpapier. Wenn der Film noch nicht den erwünschten Erfolg hat, wiederholen Sie den Vorgangsablauf. Die Fusionsfolie Super wird eingesetzt, um Effektfilme auf der gesamten Oberfläche von Textilien aufzutragen. Scherenschnitt Kamera oder Portrait: Schneideinstellung Brothergeräte: Spiegelung nicht vernachlässigen!

Der Film kann sowohl heiss als auch heiss entfernt werden. Spülen Sie die Textilien möglichst 1-2 Tage nach der Bearbeitung und stets von der linken Seite. Je nach Verwendung und Alterung des Messers: Messer: "1" oder "2" Silhouette Studio: Einstellen von "Vinyl" Bitte beachten Sie die grundlegenden Verarbeitungshinweise für Vinylfolien.

Bitte beachten Sie die Angaben zur Dauerhaftigkeit der Folien auf der entsprechenden Seite im Geschäft. Je nach Verwendung und Alterung des Messers: Messer: "1" oder "2" Silhouette Studio: Einstellungen "Vinyl" Beachten Sie die grundlegenden Verarbeitungshinweise für Vinylfolien. Beachten Sie die Angaben zur Beständigkeit der Folien auf der entsprechenden Seite im Geschäft je nach Verwendung und Alterung des Messers: Messer: "3" Beachten Sie die grundlegenden Informationen zur Vinylaufbereitung.

Beachten Sie die Angaben zur Beständigkeit der Folien auf der entsprechenden Seite im Geschäft je nach Verwendung und Alterung des Messers: Messer: "3" Beachten Sie die grundlegenden Informationen zur Vinylaufbereitung. Beachten Sie die Angaben zur Beständigkeit der Folien auf der entsprechenden Seite im Geschäft je nach Verwendung und Alterung des Messers: Messer: "3" Beachten Sie die grundlegenden Informationen zur Vinylaufbereitung.

Je nach Anwendung und Lebensalter des Messers: Messer: "2" Für die Bearbeitung von filigranen Motiven empfiehlt sich "Reverse Unkrautbekämpfung" Bitte beachten Sie die grundlegenden Verarbeitungshinweise für Vinylfolien. Je nach Einsatz und Alterung des Messers: Messer: "2" - "3" Bitte beachten Sie die Angaben zur Beständigkeit der Folien auf der entsprechenden Produkteseite im Geschäft wir raten zur Naßverklebung - somit kann Bläschenbildung sehr gut verhindert werden.

Je nach Anwendung und Alterung des Messers: Messer: "1-2" Es sollte bei der Übertragung der Vinylfolie sehr präzise verarbeitet werden, da es kaum möglich ist, diese wieder zu entnehmen. Bei der Transferfolie (Folie zur Übertragung von Kunststoff auf die Klebefolie) sollte eine sehr geringe Haftkraft vorhanden sein oder eine bereits mehrfach verwendete Transferfolie verwendet werden.

Sie können das Bügeleisen mit Hochgeschwindigkeit und Wasserdampf aufbügeln. Durch das Aufbügeln des nassen Schnappverschlusses mit Wasserdampf wird er wieder sehr fein.

Mehr zum Thema