Wohin mit Alten Brillen 2015

Wo man alte Gläser 2015 hinstellt

Bitten Sie Ihren Gildenoptiker, ob er die "alten Schätze" für einen guten Zweck annimmt. Generell - Visionen - Brillenfassungen - Brillengläser - Kontaktlinsen - Mode und Trends. Was tun mit abgenutzten Brillen? Donnerstag, 08.09.

2015, 15:09. Mehr als 100.000 Brillen reisen jedes Jahr dank "Brille ohne Grenzen" dorthin, wo sie dringend gebraucht werden, nach Afrika, Asien, Südamerika und nun auch zu den Bedürftigen in den europäischen Ländern.

Kampagne "Brille ohne Grenzen": Ältere Hilfsmittel für einen besseren Zweck gesucht - Westkappeln

Wo kann man die alten Gläser hinstellen ?? Aber die alten Brillen sind oft schade zum wegschmeißen. Normalerweise gehen die Gläser zuerst in eine Lade. Mit der Zeit wächst in vielen Häusern ein echter Fundus an Brillen. Wenn Sie das nicht wollen, aber auch etwas Gutes tun wollen, geben Sie Ihre alten Gläser besser bei ihr ab.

Der Optiker holt die alten Gläser unter dem Titel "Lunettes sans frontière" ab. So wurden in den letzten Wochen mehrere Gläser im Fachgeschäft für Uhrmacherei, Juwelen und Brillenoptik verkauft. Bald wird eine große Kartonage von der Firma Linz Prenzlauer Berg auf den Weg gebracht. Die Brillen werden von der Zentralstelle in Koblenz aus in alle Teile der Erde verschickt, um Menschen in Not zu helfen, die sich keine Sehhilfen für eine bessere Sicht erlauben können.

Die meisten der bei uns verkauften Gläser sind in so gutem Zustand, dass sie weitergeschickt werden können. "Wir alle sehen uns die Brillen an, es bringt nichts, wenn sie zerbrochen sind und nicht zu tragen sind", sagt sie. Die Brillen werden auch in einem Koffer geliefert. Brillen werden für Damen, Herren und Kindern gesammel.

Eine Sonnenbrille ist auch erhältlich. Auch über die alten Hörsysteme erfreut sich Frau Dr. med. Linda Praiggemeyer, die über die Hilfsorganisation "Lunettes ohne Grenzen " an die Bedürftigen geschickt werden. Wenn Sie noch funktionsfähige Altbrillen und Hörsysteme haben, können Sie diese gerne bei uns im Priggemeyer-Shop einkaufen. Allen Spenderinnen und Spendern möchte ich für ihre Hilfe danken.

Schlagworte zum Artikel "Alte Hilfsmittel für einen guten Zweck". Impressum

Second Life für (Brillen-)Linsen

Ziel des Projekts "Vision Aid for Africa" war es, nicht nur regelmäßig alte, gebrauchte Brillen nach Birmingham zu schicken. Im Geiste des ReUse-Konzeptes erhält die verwendbare Brille eine zweite, verlängerte "Lebensdauer". Vor allem in einer Zeit, in der es immer schwerer wird, einen Sponsor zu finden, hatten wir das große Vergnügen, die Augenoptiker und die Firma Schwarco Recycler über die Tiroler Handelskammer an Bord zu haben.

Unter dem Namen "élèves pour lèves " begannen diverse Hochschulen wie die Optiker-Schulhalle, die BHAK/BHAS-Halle und die Fachhochschule Innsbruck-Anichstraße die EZA. Regelmäßige Lieferung von neuen Geräten, Schulmaterialien, Brillenfassungen und Gläsern ging nach Südafrika. Im Jahr 2012 wurde in Birmingham in der Nähe von Birmingham eine Augenoptikerschule errichtet.

Die afrikanischen Lehrkräfte haben ihre Berufsausbildung in Tyrol abgeschlossen. Mit der technischen Ausstattung und dem Know-how der Menschen ist es nun möglich, die Gläser unmittelbar vor Ort zu messen, herzustellen und anzupassen. Nach der Konsolidierung der Basisstrukturen in den afrikanischen Ländern galt es, so viele Altgläser wie möglich zu recyceln. Das Augenoptiker-Zentrum Halle hat sich an die ATM-Abfallwirtschaft Tyrol Mittel gewandt und uns mit der Umsetzung einer Tiroler Brillenkollektion beauftragt.

Ich habe mich als Projektleiterin an die Realisierung gemacht: Zusammen mit der Optikerschulhalle, die bereits die Entwicklungsarbeiten in Birmingham, dem Bundesland Südtirol, der Tiroler Handelskammer, Dr. med. Swarco Recyling und der HAK-Halle durchgeführt hatte, haben wir endlich eine große, umfassende Gläserkollektion in Südtirol initiiert. Wir haben als Umweltorganisation von 104 Kommunen auf allen unseren Recyclinganlagen besondere Sammelbehälter für das Einsetzen von Brille und Gläsern installiert.

Aber auch, dass viele Menschen darauf warten, dass ihre Brille zu Hause herumliegt und zu einem ReUse-Prozess geschickt wird. In der Optiker-Schule Halle werden die "Tiroler REUSE-Brillen" klassifiziert. Das gesammelte Glas wird von der Firma Schwarco Recyling in den Recyclingzentren gesammelt und zur Optikschule in Halle mitgenommen. Hier werden die verwendeten Gläser nach der Sehschärfe geordnet und markiert.

Idealerweise ist die Brille sofort einsatzbereit und kann nach dem Augentest in Birmingham mit nach Haus gebracht werden. Manchmal werden Brille und Brille separat eingesetzt. Alexandre Wurtenberger ist Bereichsleiter Umwelt- und Abfallconsulting und Public Relations bei ATM-Abfallwirtschaft Tyrol Mittel.