Fielmann Preise

Health - Rip-off mit Hörgerätebatterien: Die Schweizer zahlen viel zu viel

Günther Fielmann als Unternehmer hat sich von Anfang an den Interessen der Verbraucher verschrieben. Mit seiner Idee "Brillen zu günstigen Preisen für viele" hat er einen völlig neuen Markt geschaffen. Bei Fielmann profitieren Menschen mit Hörverlust von garantierten niedrigen Preisen, modernster technischer Ausstattung und hoher Kompetenz der Mitarbeiter. Fielmanns Erfolgsrezept ist ebenso einfach wie wirkungsvoll: konsequente Kundenorientierung und Verbraucherfreundlichkeit. Bei Fielmann gibt es nichts, worauf Sie bei Fielmann verzichten müssen.

Health - Rip-off mit Hörgerätebatterien: Die Schweiz zahlt viel zu viel

Zwei bis drei Mal pro Tag benötigen die Anlagen neue Akkus. Beispielsweise beträgt die Handelsmarke des Hörgeräte-Fachhändlers Art im Set CHF 12.00. Für CHF 11.90 vertreibt die Firma den Markennamen Energie für ein Sixpack. Wird eine Packung pro Tag verwendet, beträgt der Preis für einen Capuchin in Schweden rund CHF 600.00 pro Jahr.

Für die Akkus bezahlt die Infusion einen Jahresbeitrag von 40 CHF (siehe Servicekasten), aber das ist bei weitem nicht genug. Eine Gegenüberstellung der "Kassensturz" ergibt ungeahnte Preisdifferenzen (siehe Bildergalerien). Bei Fielmann können Sie durch den Kauf günstiger Hörgerätebatterien einsparen. Die Billiganbieterin vertreibt Akkus der weniger bekannten Firma Meisterlife für CHF 2.50 pro Sixpack.

Doch auch die viel beachteten Akkus von Powerman sind hier zu einem erschwinglichen Preis im internationalen Wettbewerb erhältlich: 6,50 Francs. Bei einem jährlichen Verbrauch von einem Paket pro Kalenderwoche, das sind 130 oder 338 Francs. Allerdings genügt ein Abgleich innerhalb der Landesgrenzen nicht. Ein Sechserpack Masterlife-Batterien bei Fielmann zum Beispiel kosten weniger als einen Cent, also 0,95 Cent.

Im Sechserpack ist die Handelsmarke Raysovac bei uns in Bonn für CHF 5.40 erhältlich. Ein Hörgeschädigter bezahlt bei der Swiss Post für das gleiche Paket CHF 8.90 - ein Zuschlag von 60 Prozent. Klaudia Bissagno weiß um das Thema überteuerte Batterie. Bei Pro Auditoro, der Hörgeschädigtenorganisation, berät sie die Betreffenden, preiswerte Akkus auszuprobieren: "Ich würde mich nicht auf einen namhaften Anbieter festlegen.

Sie ist eine Interaktion zwischen Batterie und Hörgerät. Dies verdeutlicht der Kostenvergleich von "Kassensturz". Der Preisunterschied ist manchmal so groß, dass auch die Versandkosten keine Rolle spielen. Neurot (10 Franken/Karton) begründet seine Preise mit der Güte seiner Bleibe. "Bei der Gegenüberstellung von Akkus unterschiedlicher Fabrikate ist die Güte ein ausschlaggebender Kostenfaktor.

Die Akkus ihrer Firma sind von hoher Qualität. Kinder (12 Franken/Karton) und Gürtel (8.90 Franken/Karton) kommentieren nicht. Nach Angaben der Firma ist die Preisgestaltung eng von der Auftragsmenge abhaengig.

Mehr zum Thema