Rolex Oyster Milgauss

Beste Uhren und Uhrenmarken

Der Magnetismus ist einer der größten Feinde eines mechanischen Uhrwerks - und genau gegen diesen Rivalen kämpfte Rolex gegen die Milgauss. Die Rolex Milgauss. Die Oyster Perpetual Milgauss wurde entwickelt, um auch unter starken magnetischen Einflüssen reibungslos zu funktionieren. Hier biete ich eine hochwertige Herrenuhr vom Hersteller Rolex an.

Hier finden Sie Termine, Zahlen und Informationen zu den besten Marken und den besten Uhrwerken der ganzen Welt sowie Hintergrundinformationen zur Geschichte der Uhr, zu berühmten Uhrmachern und ihrer Karriere. Eine spezielle "Wikipedia für Uhren".

Auch die besten Armbanduhren und -marken eignen sich als praktischer, einfach zu bedienender Shopping-Guide, denn er ist einfach, unkompliziert, unabhängig und bietet Ihnen umgehend alle wesentlichen Hintergrundinformationen. 12.4.2012: In der Kundenzeitschrift der Firma Beyer erscheint ein Gespräch, das unter dem folgenden Verweis zu lesen ist: 18.3.2012: Das fünfte Internetportal "Uhrenvideos" wurde hinzugefügt.

annulus

Erfahren Sie mehrDie Erfolgsstory von Rolex beginnt 1905, als der Uhrengroßhändler H. W. Wilsdorf und der Gehäusehersteller David D. einen Uhrengroßhandel in Berlin gründen. Für ihn war es entscheidend, einen kurzen, leicht aussprechbaren und einprägsamen Uhrennamen zu haben. Irgendwann kam ihm das Schlagwort "Rolex" in den Kopf - der restliche Teil ist Vergangenheit.

Schon lange vor der Konkurrenz hat Herr Dr. Wilhelm W. R. Wilsdorf erkannt, was die Uhrmacherei für die Uhrmacherei bedeutet. Im Jahr 1910 wurde Rolex erstmals ausgezeichnet: das weltweit erste offizielle Werkszertifikat für Armbandchronometer. Im Laufe der Jahre hat Rolex viele weitere Typen entwickelt, die bis heute sehr gefragt sind: Rolex Oyster (1927), Rolex Perpetual von 1931, Forscher 1 (1953), U-Boot ( "Submariner"), GMT-Master (1954), Day-Date (1956), Daytona der 1961.

Statt wie viele andere Fabrikate ständig neue Produkte auf den Markt zu bringen, konzentriert sich Rolex auf die Verbesserung der vorhandenen Kollektion. Bereits vor etwa 50 Jahren gab es die heute verfügbaren Geräte in ihrer Erscheinung; die meisten Veränderungen waren keine optischen, sondern eher bildliche. Rolex ist heute der Uhrenhersteller mit den meisten Uhrwerken und gleichzeitig der größte Goldkonsument der Schweizer Uhrenindustrie mit ca. 13t.

Das Rolex für die Atomphysik

Rolex hat an der Basler Messe erstmals die neue Variante der Oyster Ewigen Milgauss vorgestellt. Es verbindet das grüne Safirglas, im Jahr 2007 ein Novum in der Uhrmacherkunst, mit einem neuen Ziffernblatt in kräftigem E-Blau. Die Sekunde in der zerklüfteten Blitzform ist ein Hinweis auf die technologische Orientierung als Paramagnetuhr für Techniker und Naturwissenschaftler in den 50er Jahren.

Das durch das grÃ?ne, silberne Glas gesehen, zeigt sich das neue, blau gefÃ?rbte Ziffernblatt in einem Magnetschirm. Der Milgauss wurde 1956 für Konstrukteure und Monteure entwickelt, die bei der Ausübung ihrer Tätigkeit elektromagnetische Schwingungen erfahren, die die Leistungsfähigkeit von mechanischen Uhren mindern. Mit der Milgauss entstand die erste Uhr ihrer Klasse. Der erste Schutz ist eine 1954 von Rolex patentierte Entwicklung: ein ferromagnetischer Legierungsschild, der das Werk im Inneren des Oyster-Gehäuses umgibt.

Der zweite Schutz bezieht sich auf wichtige Bestandteile des Werks, den Elektronikeinsatz und die Ankerhemmung, beide aus paramagnetischem Material, das von Rolex seit 2000 hergestellt wird.

Mehr zum Thema