Berger Straße

Die Berger Straße

ist die längste Einkaufsstraße in Frankfurt am Main. Vor allem die südliche Bergerstraße zwischen Höhenstraße und Merianplatz ist eine echte Alternative zur Zeil oder Leipziger Straße zum Einkaufen. Berger Straße, von den Bornheimern liebevoll "Bernemer Zeil" genannt, ist eine beliebte Einkaufs- und Flaniermeile mit einem breiten Warenangebot. In der Berger Straße können Sie individuelles Shopping mit entspannten Kaffeepausen verbinden. Sie suchen die folgende Straße: Berger Str.

in Pocking im Stadtplan.

*classe=""mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[Edit | | | |/span>Edit source code]>>

Sie ist die größte Einkaufsmeile in der Stadt. Der 2,9 Kilometer lange Weg durch die Stadt und den Landkreis Süddeutschland verläuft durch die Landkreise Norddeutschland und Bornholms. Die Berger Straße ist abgeleitet vom Ort Berge, der seit seiner Gründung 1977 den Norden des Bezirks Bergen-Enkheim ausmacht.

Seit 1862 hat die Berger Straße ihren heutigen Firmennamen. Das " Unterer Berger " (der Unterteil der Berger Straße von der Friedrichstraße bis zur Höhenstraße) ist Austragungsort des alljährlichen Festivals Bergerstraße im Sommers. Die Wochenmärkte in Bornholm finden jeweils am Mittwoch und Samstag im Bahnhof Bornholm in der Nähe der U-Bahn-Station Bornholm statt, die oberste Berger Straße ist Austragungsort des Bornholmer Weinfestivals und des alljährlich stattfindenden Bernhardiner-Kirchens.

Von dort aus führt die Berger Straße am Frankfurt am Main, also an der Friedrichstraße, in nordöstliche Richtungen. Gleichzeitig hat es ein ganz anderes Erscheinungsbild. Im Stadtzentrum in der Berger Straße wechseln sich trendige Pubs mit kleinen Geschäften und Spezialgeschäften ab. 2 ] Zwischen Merian- und Höhestraße ist die Berger Straße nach wie vor von Geschäften und gastronomischen Angeboten einzelner Unternehmer durchzogen.

4 ] Die oberste Berger Straße ist ein traditioneller Kneipenbezirk mit vielen früheren guten Restaurants.

Vorbei an der Sportstätte der GS Borneheim führt die Berger Straße als Fussweg über die Gallerie auf der Bundesstraße 661, gefolgt von der Seckbachstraße. Seit 1980 verläuft die U-Bahn-Linie 4 unter der Berger Straße, wobei die beiden Tunnel für die beiden Verkehrsrichtungen anders als die meisten anderen unterirdischen Tunnel nicht nebeneinander, sondern aufeinanderstehen.

Die Ursache für diese Bauart ist die kleine Straßenbreite. Die Linie 4 fährt drei Bahnhöfe in der Berger Straße an. Die Metrostation des Merianplatzes am Ende der Straße ist in unterschiedlichen Grünabstufungen gekachelt, die U-Bahnstation Höhestraße am Allenring ist rötlich und die U-Bahnstation Borneheim Mittel in der Halleburgstraße leuchtet weiß.

Zwischen Leerstands- und Luxusbereich - Die Berger Straße - Ein Multimedia-Bericht von Stephan Rebhahn. hr-online, 2015, Zugriff am 12. Jänner 2015. Zwischen Leerstands- und Luxusbereich - Die Berger Straße - Ein Multimedia-Bericht von Stephan Rebhahn. hr-online, 2015, Zugriff am 12. Jänner 2015.

Mehr zum Thema