Randlose Brillen Titan

The LINDBERG Spirit

Erlesene Qualitäten für hochwertige randlose Brillen: Titan ist ein sehr beliebtes Material für randlose Brillenfassungen. Personen mit einem ausgeprägten Brechungsfehler sind oft besser beraten, eine Vollrandbrille zu tragen. Weil Sie mit einer unserer Titanbrillen immer richtig aussehen. Durch die randlose Form aller unserer Titanmodelle können Sie auch aus einer Vielzahl von Glasformen wählen.

BINDBERG Ghost

Einzigartiges Scharnier - keine Schraube, Niete oder Schweißnaht. Ausgestattet mit 19 Acetat- und 13 Titanplattenhalterungen. Dies ist für viele, die eine randlose Brille tragen, immer noch eine unübertreffliche Gelegenheit, die Änderung diskret vorzunehmen, anstatt sie zu betonen. Im Jahr 2008 wurde eine sportliche Variante des "Spirit" präsentiert; die Option der optischen Verglasung mit Curve 8-Glas, wobei auch besondere Halterungssysteme diese Neuerung untermauern.

AN ARDENCY OF EXCELLENT

Gläser stehen an der Nahtstelle von Vertrautheit und Werbung, zwischen dem klaren und dem nicht genauen Betrachten - mehr als jedes andere Zubehör prägen sie unser Antlitz. Wir können heute zwischen der filigranen, nahezu unsichtbare Brillenfolie oder einem aufsehenerregenden Fashion-Signal, zwischen Ernsthaftigkeit, Spass oder täuschen.

Im Jahre 1964 haben wir die erste Silhouettenbrille der ganzen Erde vorgestellt. Jahrgang 1964 - Scherenschnitt hätte kein schöneres Datum haben können: inmitten eines energetischen Jahrzehnts des Aufschwungs, gekennzeichnet von Innovationen und technologischer Euphorie. Zur rechten Zeit beschlossen sie, die Gläser von ihrem schlichten Bild als Sehhilfe zu lösen und statt dessen als Zubehör zu platzieren.

Insbesondere die Zubehörteile für die einfach geschnittenen Kleider schufen den Blick - unverzichtbare Brillen. Als 1964 die erste Brillenfassung die Fabrik in Linz verließ, eine schmale Brillenform mit einem dunklen Gestell für eine starke Aussage, die für die Welt der Brillen damals unkonventionell war, trug man die Umrisse zwei Jahre später aus nahezu allen europäischen Ländern und Kanada.

Das Markenzeichen mit der neuen Firmenphilosophie wirkte wie ein Blitzschlag und veränderte die Sehkraft durch und auf der Brillenfassung. Für den perfekten Auftritt musste das Design von der Krone bis zur Fußsohle in einem Stück sein - auch die Gläser mussten zum Lifestyle passend sein. Die Silhouettenbrille - heute unverzichtbares Accessoire - hat die Polarität der unterschiedlichen Optiken genau bestimmt:

mit der großzügigen Schutzbrille 570 (mittlerweile die bedeutendste der 70er Jahre und auch von Eltern Johns getragen) - die dunkle Schutzbrille, umrahmt von weiten Kunststoffstäben, oder die Romantik der Geschichte in Gestalt einer rosa-violetten Schmetterlingsbrille im XL-Format. Inmitten der Zeit der sehr weiblichen, schmückenden Riesenbrille führte die Firma ein bis heute kontinuierlich perfektioniertes Gesamtkonzept auf den Markt ein.

Scherenschnitt bot eine große Auswahl an verschiedenen Kreationen: farblos, transparent, große Brillen, deren Schläfen nicht oben, sondern wie üblich am Boden angebracht waren, gewölbte Abend-Modelle und sehr eckige, teilweise achtkantige, straffe Brillen. Zusätzlich gab es für die individuellen Aussagen zur Brillenfassung die passenden Ohrenclips von Sylhouette.

Scherenschnitt schuf Schwarztöne mit korsettartig gebundenen Schläfen, Dekorationen wie afrikanische Tiermuster, auf die Schläfen aufgefädelte Glasperlen oder tiefroter Porzellanlack. Verlobt war er, sein subtiles - ironisch anmutendes Spielen mit Schleifen oder Ellenbogen war eine ideale Lösung für die damalige Silhouettenbrille. Einer der ganz speziellen Eye-Candy-Looks war 1999, als die ersten Gläser von Silhouettes Titan Minimum Kunst auf den Markt kamen, ein technisch anspruchsvolles Meisterstück und schon eine Preview auf eine neue Zeitrechnung.

Die erste " Panzerung " für das neue Millennium ins All: die unbewegliche, 1,8 g schwere, schraub-, falz- und randlose Schutzbrille der NASA: die Titan Minimum Kunst. Besonders hervorzuheben sind Zubehör und Gerüche als persönliche Statements und die Gesichtszüge bekannter Darsteller oder Popstars, der Berliner Philharmoniker oder der Königin (sie haben längst eine Silhouettenbrille getragen).

Die kaum wahrnehmbare, randlose Sonnenbrille von Scherenschnitt prägt am Ende des Jahrzehntes das heutige Erscheinungsbild und wird schließlich zu einer Zaubermarke. Scherenschnitt hat die Lösung für die Frage: "Wie man ein einwandfreies Erzeugnis noch besser macht". Detailverliebtheit mit einem großen Handarbeitsanteil, die eigene Formensprache, modernste Technik und der Gebrauch von Hightech-Materialien werden bei uns auch in den kommenden Jahren dafür Sorge tragen, dass ein qualitativ hochstehendes Erzeugnis bestmöglich auf die jeweilige Anforderung einer Zeit und deren Bedürfnisse abgestimmt ist - bis zu einem gewissen Grad schon vor ihnen.

Heutzutage geht die Firma Scherenschnitt Pfade, die vor 50 Jahren noch unvorstellbar waren. Was für eine Sichtbarkeit benötigen die neuen Techniken, ist die Schutzbrille mit dem Notebook gekoppelt? Das Icon " Titan Minimale Kunst " war bei den NASA-Missionen 35 Mal im All, in welche neuen Welten werden sie noch eindringen?

Ein reichhaltiges Angebot an Zubehör wird der Fashion auch in den kommenden Jahren ihr Aussehen verleihen - zauberhaft, sportiv, edel, funky...... In jeder Beziehung wird die Schutzbrille immer der bedeutendste Eyecatcher sein. Sie wird dem Wunsch nach Individualität mehr und mehr entsprechen - denn keine Brillen sind so anpassungsfähig und anpassungsfähig wie randlose Brillen, eine individuelle Aussage.

Deshalb: Die Zeit kann kommen!

Mehr zum Thema