Rundliche Brillen

Rundgläser

Ob Sie ein Zauberer, Apple Visionär, Beatles oder ein gewaltfreier Revolutionär sind, eine Brille prägt Ihr Image: Welche Gläser am besten zu einer runden Gesichtsform passen, erklären wir Ihnen. Durch die eckige Brille wirkt das runde Gesicht weniger flach. Dünne Rahmen und runde Gläser wirken harmonisch weich. Bitte vermeiden Sie runde Brillen (Stichwort Mondgesicht).

Brille.

Brille. Sanfte, runde Formgebung setzt den Akzent. Darüber hinaus sind Plastikbrillen weit verbreitet. Das Zeitalter der starken Kunststoffgläser hat seinen Höhepunkt überschritten und erscheint nun verschwenderisch. Bereits im vergangenen Jahr sind die Formulare weiter auf die Backen gestürzt. Jetzt werden sie runder. Nach wie vor sind die natürlichen, matten Gebilde gut repräsentiert.

Helles Rot, orientalisches Rot, Fuchsie und Turkis sind Trendfarben, die auch in der Brille zu finden sind. Auf Kunststoffgläsern sind in diesem Jahr oft Metallhänger zu finden.

Welches Glas liegt mir am besten

Im Grunde genommen bestimmt nur Ihr eigener Stil über Ihre neue Brillenfassung. Aber wie man es von der Bekleidung her kennt, gibt es auch Brillenformen, die dem einen zwar schmeichelhaft sind, dem anderen aber überhaupt nicht standhalten. Ermitteln Sie Ihre Gesichtskontur und finden Sie heraus, welche Gläser am besten zu Ihnen passen.

Herzförmige Gesichtsform: Unsere Empfehlung: Im herzförmigen Antlitz passen sich die ovalen und runden Konturen besonders gut an. Randlos oder mit filigranen Rahmenkanten sorgt für ein harmonisches Erscheinungsbild. Vergewissern Sie sich, dass die Schläfen nicht in der Mitte der Brillen sind. Ovales Gesicht: Unsere Empfehlung: Im Grunde passt alles zu Ihnen!

Man kann nach einer eckigen Schutzbrille suchen, um dem Gesichtsausdruck mehr Festigkeit zu geben. Die runden Konturen machen das Aussehen weiblicher und milder. Brillen mit dunkler Vollfassung können im Unterschied zu anderen Gesichtformen ohne Probleme aufgesetzt werden. Rundgesichtsform: Unsere Empfehlung: Dezent eckige Rahmen machen Rundgesichter schmäler und dehnen sie visuell aus.

Sehr gut sind die randlosen Brillen, die die Augenzone aufwerten. Halbrundgläser, die sich nach hinten verengen, ergeben ein besonders harmonisches Gesamtbild.

Brille Bauer´s Brillen Studio - Augenoptiker Brillenmarkt Neubrandenburg

Alle sind Brillenträger! Das Rundgesicht hat eine Verhältnis Verhältnis Form, ist aber in der Regel recht kurz in der Form von Verhältnis. Ein rundes Zifferblatt sieht am besten aus mit einer Form, die das Zifferblatt senkrecht betont. Besonders zu empfehlen sind Winkelgläser und Weichglasausschnitte, die oben betont sind, wobei auch der Rahmenunterrand schemenfrei und sehr diskret sein kann hierfür

Unterstrichen wird die sanfte Form des Rundgesichts lässt durch eckige Konturen, das Zifferblatt erscheint schmäler. Auffällige Versionen setzen auf kräftige Schwerpunkte. Wenn möglich, sollten Sie zu kleine und runde Rahmen aussparen. Das rechtwinklige GesichtDas rechtwinklige Antlitz ist gekennzeichnet durch eine lange, schlanke Längskonturen und eine weite Stirnfläche. Hoch, markant Bügel unterteilt das Bild günstig und gibt dem Bild mehr Durchblick.

Selbst minimalistisch abgerundete oder oval geformte Rahmen lösen die etwas strengere Gesichtszüge auf. Vermeiden Sie übermäßig schräge und sehr enge Rahmen. Das Oval hat eine sanfte, äuà äuà Umriss. Die Brillenauswahl ist bei dieser Gesichtform für völlig problemlos, da sie nahezu alle verträgt hervorhebt. Bestens geeignet für ungewöhnliche Brillenfassungen!

Dennoch sollte man auf die korrekte Verhältnis der optischen Dehnung und Querakzentuierung der einzelnen Brillen-Elemente achten (Bügelansatz, Stephan und Gestalt von Brillengläser). Das herzförmige / trianguläre GesichtDas herzförmige oder trianguläre hat eine breite Haarlinie und wird zum Kinnbereich hin schmale. gleichmäà Helle, filigrane Rahmen oder auch Bohrgläser, die nahezu keinen Rahmen benötigen, können die Dreiecksverhältnisse des Gesichtes auffangen.

Wenig günstig für Diese Gesichtsformen sind kräftige Rahmen in hellen Nuancen.

Mehr zum Thema