Rezept für Brille

Kochrezept für Gläser

Mit Ihrem Rezept können Sie genaue Informationen an Ihren Optiker weitergeben. Um Ihnen das Verständnis der darin enthaltenen Abkürzungen zu erleichtern, haben wir diese für Sie zusammengefasst. Korrektionsbrillen: Wie viel Geld bekommen Sie im April? Die Brille in Zukunft kostenlos? Korrektionsbrillen: So viel Geld bekommen Sie im April: Die Brille in Zukunft kostenlos?

Auch die Krankenkassen müssen bald wieder Geld für Sehhilfen verlieren, wie der Bundestag jetzt im neuen Gesetz zur Stärkung der Gesundheitsversorgung und der medizinischen Versorgung (HHVG) beschlossen hat.

So lesen Sie meine Korrektionsbrillen

Kontaktlinsenverordnung: -2,00 (+ 0,50) 90°: Kurzsichtigkeit ist 2 Dia. Die Astigmatisierung ist 0,50 Dioptrie. 90 gibt die axiale Position des Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) in Graden an. Die Anmerkung Zusatz bezieht sich auf Alterssichtigkeit als Zusatz zur Besserung. Rezeptbeispiel: -2,00 (+0,50)90 Addieren Sie +2,50 Für das Nahsehen wird ein zusätzlicher Korrekturwert von 2,50 diopters für die Grundkorrektur verlangt.

Die Krankenkasse übernimmt die Brille auf Rezept.

Kürzlich ist bekannt geworden, dass die Kassen in den kommenden Jahren die Kosten für Korrektionsbrillen aufbringen werden. Danach sollen kuenftig alle Brillentraegerinnen und -traeger mit einer Kurzsichtigkeit oder Weitsicht von sechs oder mehr dioptrischen Werten ein Anrecht auf eine Entschaedigung ihrer GKV haben. Nach der aktuellen Verordnung werden nur Personen, die mit einer Brille keine 30% Sehschärfe erreichen, von der Krankenversicherung unterstützt.

Laut Zentralverband der Optiker und Optiker (ZVA) sind rund 1,4 Mio. Menschen in der Bundesrepublik von der neuen Verordnung erfasst. Bei weit über 40 Mio. Brillenträgern in der Bundesrepublik ist die Anzahl der Menschen beherrschbar. Wie hoch ist die Kostenübernahme durch die Krankenversicherung? Im Prinzip tragen die Kassen nicht die Brillenfassung, sondern nur die Patientenbrillen.

Diese Kosten sind durch die vom Gesamtverband der Gebietskrankenkassen (GKV) festgelegten Referenzbeträge zu decken. Diese sind abhängig vom Dioptriewert und dem Brillenglasmaterial. Werden zum Beispiel teurere Gläser besonders fein geschliffen, muss der Kunde eine entsprechende Differenzierung bezahlen. Inwieweit sind neue Brillen auf Rezept erhältlich?

Für eine neue Linse müssen sie von einem Augenarzt verordnet werden. Die Häufigkeit, mit der ein Brilleträger neue Linsen erhält, ist abhängig davon, wie sich seine Dioptriewerte ändern. Es genügt laut BKV, wenn sich der Kurzsichtigkeits- oder Weitsichtigkeitswert um mind. 0,5 dioptrin ändert. Kratzer sind in der Praxis meist kein ausreichender Grund.

Bezahlt die Krankenversicherung auch für Linsen? Für sehbehinderte Menschen mit einer Kontaktlinse ist ein Zuschuss der Krankenversicherung erst ab einem Betrag von acht dioptrischen Werten vorgesehen.

Mehr zum Thema