Selecta Brillen

Die Julbo-Brille – modisch, schick und sicher

Mit TWINT können ab sofort alle roten Selecta-Maschinen in der ganzen Schweiz bezahlt werden. Der Selecta gleitet sanft wie nie zuvor durch tiefen Schnee und reagiert mühelos auf plötzliche Richtungswechsel - nicht zu unterschätzen bei engen Baumläufen! Holzschiebebügel Selecta, "Karussell". Holzschiebebügel Selecta, "Smillo". Gläser, Liebe, Kosmetik, Schmuck, Katzenaugen, Psychedelische Mode, Vintage Fashion, Modebrille, Rote Brille.

Die Julbobrille – modern, chic und safe

Diese Sonnenbrille ist für alle Altersgruppen von 0 bis 15 Jahren und die Skibrille für die Altersgruppe von 3 bis 12 Jahren zu haben. Selbstverständlich sind unsere Julbo-Brillen nicht nur hochfunktionell, sie wirken auch sehr mondän. Durch diese trendige Brille bekommt Ihr Baby ein tolles Aussehen.

Bei unserer stilvollen Kinderbrille Julia werden Sie immer eine gute Entscheidung haben. Um jedem Baby eine passende Julbo-Brille zu garantieren, bietet unser Online-Shop eine große Vielfalt an unterschiedlichen Farben und Farben - von klassischen, dezenten schwarzen oder weißen bis hin zu farbenfrohen und auffallenden Brillen in Pink, Veilchen, Rottönen und Blaufärbung.

Zudem bietet unsere Julbo-Brille viele funktionelle Vorteile: Mit unserem breiten Sortiment kommen sowohl die Kleinen als auch die Großen auf ihre Rechnung.

Ekasteu Security

Das Gr黱dung der Firma ECASTU Sicherheitsgesellschaft mbH ist das Jahr 1933 zur點kzuf黨ren, das sich von Anfang an auf den Bereich Arbeitssicherheit konzentrierte. Die Distribution und Produktion von Atemschutzger鋞en und Schutzbrille hat die Firma zu einem wichtigen Markenzeichen gemacht. Unser Geschäft hat neben Wegwerfmasken auch Wechselfilter und andere Atemschutzgeräte im Angebot: Zubeh鰎 f黵

Besonders bewährt hat sich der Schutz der Augen von ECASTU durch seine vielfältigen Möglichkeiten. Für den speziellen Gebrauch gibt es neben gew鰄nlichen B黦elbrillen auch eine Vollsichtbrille f黵 Haben Sie noch weitere Informationen zu unseren EKASTU-Produkten oder anderen Waren?

Bernard Steiners

Im Jahre 1801 heiratete seine Tocher Annas in zweiter Ehe den Unternehmer und verlagerte den Schwerpunkt auf die Brillenproduktion. Umzug des Unternehmens nach Alservorstadt an die Alserstraße 17. Sebastians und Annas Heirat bleiben ohne Kinder, die Nachfahren aus der zweiten Heirat sind das Fundament der heute noch bestehenden Zuchtlinie.

Im Jahre 1839 übernahm dessen Vater Francesco Friedrich das Unternehmen. Im Jahre 1873 beteiligt sich der Künstler an der Ausstellung und bekommt den Namen K.u.K. 1876/77 bauen er und J. Ford ein neues astronomisches Spiegelfernrohr, das "Brachy-Teleskop" aus "Die Methode des heutigen Mikroskops" (1906, Wilhelms Kaisers, Quelle: forgottenbooks. Ein weiteres älteres Unternehmen, das früher die Herstellung von Mikroskopen betrieben hat, ist das Unternehmen Carlo Friedrich (ehemals Prokesch) VI,

Der Hofer und Universitätsoptiker Dr. med. Franz Ferritsch, gegenüber dem Krankenhaus in der Alserstraße, verfügt über recht gute Operationsmikroskope und auch über solche größten Arten, die von Herrn Dr. med. Franz Ferritsch in guter Handarbeit hergestellt wurden". Im Jahre 1880 übernahmen die Gebrüder Fritz und Karel Friedrich (1855-1926) die Firma und es werden die ophthalmologischen Handgeräte hergestellt. Im Jahre 1920 tritt er aus dem Unternehmen aus und wird bis zu seinem Tode weitergeführt.

Anschließend wird die Firma von seiner Tochtergesellschaft Emmilie Steiners (geb. Fritsch) übernommen. Im Jahre 1949 übernahm F.Fritsch den Verkauf von Haag-Streit Geräten in Deutschland. Im Jahre 1969 übernahm Dr. Hermann Steiners die Firma von seiner damaligen Frau Emmilie und leitet sie bis 1998. 1983 dankt die Geschäftsleitung der Haag-Streit AG für 35 Jahre gute Mitarbeit.

Im Rahmen des Generationenwechsels wird die Firma im Jahre 1998 von Herrn Dr. med. Bernhard Steiners gegründet.

Mehr zum Thema